Astrologie WSL-Forum" href="feed/all.rss" /> 3.1 Jahreshoroskope » 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#1 von Karsten , 14.10.2011 22:10

Erdhoroskop 2012, Berlin
*Do., 22.12.2011, 05:32:26 UTC/WZ, Berlin, Bundeskanzleramt, +013°22'08"/+52°31'13"

Abbildung: Erdachse, hervorgehoben JU/NE01 = SO/HA10
Jahresh_2012_2011_1222_Rx.gif - Bild entfernt (keine Rechte)

    In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).


    WI/WI07 00°00', Die Erdachse
    (Orbis +/-1°, 21°30' bis 22°30'/00"00' bis 01°30')
    der öffentliche Raum, die Allgemeinheit, Erde, Außenwelt, das Draußen, das weitentfernte Umfeld

    WI/SO04 00°00' Sachen, Dinge, Themen, Angelegenheiten des täglichen Lebens, Biologisches
    WI/UR07 00°21' von außen kommen Aufregung, Unruhe, Erregung, plötzlich unerwartetes Ereignis
    WI/HA10 00°23' allgemeine Armut, Nöte der Zeit (Wirtschaft), armes Land, Unglück auf der Erde
    SO/SO04 00°00' Materie, Materielles, menschlicher Körper, männlich, Yang, Tag, Jahr
    SO/UR07 00°21' Körper in Spannung, Unruhe, zappelig, Nervosität, Herzschlag, Technik
    SO/HA10 00°23' Körper mit Mängeln, Erkrankung, sich materiell einschränken, Geheimnisträger
    AS/AS01 00°06' Mitmensch, engstes soziale Umwelt, Umfeld, Umgebung, der Ort, die Örtlichkeit
    AS/ME01 00°27' Meinung, Urteil anderer über mich, informiert werden, Unterhaltung
    MO/MA07 21°42' Metall, Gehirn, tüchtige Frau, Arbeitszeit, arbeitssam, hellwach
    MO/CU10 00°29' Mussestunde, gesellige Stimmung, gemeinschaftsbildend, tanzen, Partnerin
    KN/ZE11 21°46' wählen, auswählen, antreiben, erzwungener Kontakt, gemeinsames Schaffensziel
    ME/ME04 00°48' Gedanken, denken, betrachten, Nachrichten, beweglich, geschäftig, Nerven
    VE/NE04 00°13' Schwärmerei, Illusionen, Romantik, heimliche Liebe, Liebe verdunstet
    VE/ZE12 00°55' erzeugen, mit Liebe schaffen, sehnsüchtig etwas erwarten
    VE/AD07 21°31' treu, selbstlos, Ende einer Liebe, Meditation, geringe, wenig Liebe,
    MA/NE09 00°30' ablehnen, entscheidungsschwach, handlungsschwach, antriebslos, untätig
    MA/AD12 21°48' Spezialarbeit, drucken, drücken, bohren, unterdrücken, Terror, Arbeit beenden
    JU/NE01 21°57' hoffen, spekulieren, leichtsinnig, leicht erworbenes Geld
    JU/ZE09 00°09' Schaffensfreude, erfolgreiche Schöpfungen, Glück mit Zielen, richtige Richtung
    UR/UR04 00°42' plötzlich, spontan, impulsiv, unerwartet, unverhofft, extravertiert, ruckartig
    UR/HA07 00°45' Ekel, Widerwille, Gefahr, plötzliche Gemeinheit, unerwartete Bosheit
    PL/PO02 01°09' wankelmütig, sich geistig entwickeln, wandeln, verändern
    CU/AD09 00°35' einsiedlerisch, Einzelgänger, Mönchswesen, Kloster
    HA/HA04 00°47' niedrig, arm, ungenügend, mangelhaft, fehlerhaft, Abfall, zerfallen
    ZE/AP04 21°53' forschen, probieren, lernen, studieren
    KR/PO08 00°59' erkenntnistrebend, hohes geistiges Niveau, weise



Frage: Ausgang der Krise in der Finanzwirtschaft, mit US $ und Euro, "Rettungsschirme", Staatsverschuldung, Banken?

Planetenbilder mit JU/NE = , - Geld, Finanzmarkt, Börse, Spekulation

JU/NE01 21°57' hoffen, spekulieren, leichtsinnig, leicht erworbenes Geld

Der Winkelabstand zwischen Jupiter und Neptun wird durch ihre Häuserposition zueinander bewertet.
Neptun im 1. Jupiter-Haus, spiegelt mit Jupiter im 6. Neptun-Haus. Übersetzung:

    Anlage und Arbeit bzw. Tätigkeit; das Unklare und Unsichere
    sowie Hoffende und Spekulierende bezieht sich auf den Einsatz
    von Finanzen (Geld soll "arbeiten", Zinsen bringen); es kommt
    zur Täuschung, Enttäuschung und zu enormen Verlusten.

    JU/ZE09 00°09' Schaffensfreude, erfolgreiche Schöpfungen, Glück mit Zielen, richtige Richtung
    WI/HA10 00°23' Nöte der Zeit (Wirtschaft), Unglück, Verluste, Armut
    SO/HA10 00°23' materielle Mängeln, sich materiell einschränken müssen
    MA/AD12 21°48' Tätigkeit wird eingestellt
    UR/HA07 00°45' Gefahr, plötzliche Gemeinheit, unerwartete Bosheit, Widerwärtigkeit; Verluste
    HA/HA04 00°47' niedrig, arm, ungenügend, mangelhaft, fehlerhaft, zerfallen, Niedergang, Abwärts, Verluste
    PL/PO02 01°09' die geistige Einstellung ändert, wandelt sich; es entwickelt sich eine andere geistige Einstellung



Antwort: Es gibt grosse Verluste

Begründung

Jupiter 2011/2012 im Stier, 8. Erdhaus, spiegelt mit dem 2. Erdhaus (Skorpion)
Glück wird durch natürliche Wirtschaftsprozesse "weggespült".
Bezogen auf den Finanzmarkt (z.B. Geld, Währung, Börse u.a.) heisst das: Verluste, Abwärts, Niedergang.
(Methodik I, S. 175)

Jupiter direkt
00°00' bis 10°21' Stier
5. Juni bis 31. August 2011 - In diesem Zeitraum gibt es die ersten Hinweise auf schwere Verluste und Niedergang.

Jupiter rückläufig
10°21' bis 00°22' Stier
31. August bis 27. Dezember 2011 - In diesem Zeitraum zeigt sich eine scheinbare Beruhigung.


Jupiter direkt
00°22' bis 30°00' Stier
27. Dezember 2011 bis 11. Juni 2012 - In diesem Zeitraum ereignen sich gewaltige Verluste, Niedergang von finanziellen Werten

Die direkte oder ruckläufige Bewegung bewerten wir neutral (so wie auch die Winkelabstände der Faktoren untereinander) und nicht im Sinne von "gut" oder "schlecht" bzw. "günstig" oder "ungünstig".

Ein rückläufiger Jupiter über Planetenbilder mit den Luftplaneten Venus, Jupiter, Cupido, Apollon, zeigt immer etwas Angenehmes, Freundliches, Aufbauendes an.

Ein rückläufiger Jupiter über Planetenbilder mit den Erdplaneten Saturn und Admetos, mit den Wasserplaneten Neptun und Hades zeigt immer Unerfreuliches an wie z.B. Verluste, Sorgen, Einschränkungen, Enttäuschungen.

Ambivalentes beschreiben die Planetenbilder mit den Erdplaneten Merkur und Pluto, Feuerplaneten Mars, Uranus, Zeus und Vulkanus sowie den Wasserplaneten Kronos und Poseidon. Diese Faktoren übersetzen wir mit "Verstärkung", je nach Zusammensetzung mal in die eine oder andere Richtung.

Neutrales beschreiben: MC, WI, AS, Sonne, Mond und Mondknoten


Historisch, Jupiter im 8. Erd-Haus, Stier

1928

04.06.1928 bis 11. Juni 1929
Im Jahreshoroskop 1929 (*22.12.1928, 02:04:30 UTC/WZ) steht im Erdhoroskop:

WI/WI = JU/NE08, Neptun im 8. Jupiter-Haus, spiegelt mit dem 11. Jupiter-Haus
- Jupiter im Stier (8. Erdhaus)
- Neptun in Jungfrau (12. Erdhaus)

Weltweit: Ereignis "Schwarzer Donnerstag/Freitag", mit der Auslösung von Kursstürzen weltweit, in der Folge die "Grosse Depression"


1964

13.04.1964 bis 22.04.1965;
Im Jahreshoroskop 1965 (*21.12.1964), Jupiter 16°46' Stier, Neptun 19°03' Skorpion

... aber es gibt nicht das Planetenbild (wie 1929)

... WI/WI = JU/NE[/list:u]

nur für Deutschland:
- Steuersenkungen verursachen erhebliche Steuerausfälle,
- Bundesbank erhöht Diskontsatz auf 4 Prozent
- 1966/1967, Deutschlands 1. Wirtschaftskrise


1976/1977
Als Folge der Ölkrise (1973-1974, Börse verlor 44 %)
Jupiter im Stier: 27.03.1976 bis 23.08.1976,
Jupiter im Stier: 17.10.1976 bis 03.04.1977

Im Jahreshoroskop 1977 (*21.12.1976, 18:00 UTC/WZ), Jupiter 22°11' Stier, Neptun 14°18' Schütze

... aber es gibt nicht das Planetenbild (wie 1929)

... WI/WI = JU/NE

- 1976, Der Internationale Währungsfonds empfiehlt seinen Mitgliedern die Aufhebung der Goldbindung der Währungen.


1988/1989

Als Folge des "Schwarzen Montags", 19.10.1987, wurden an der Börse Billionen vernichtet
Jupiter im Stier: 09.03. 1988 bis 21.07.1988
Jupiter im Stier: 01.12. 1988 bis 11.03.1989

Im Jahreshoroskop 1989 (*21.12.1988, 15:45 UTC/WZ), Jupiter 27°33' Stier, Neptun 09°33' Steinbock

... aber es gibt nicht das Planetenbild (wie 1929)

... WI/WI = JU/NE[/list:u]

- erst im August 1989 erreichte die Börse wieder das Niveau von 1987


1999/2000

Dotcom-Krise, DOW fiel um 34 %, DAX fiel um 73 %
Ecuador, hatte 1999/2000 die schlimmste Wirtschaftskrise
Jupiter im Stier: 19.06.1999 bis 24.10.1999, Spekulationsblase entsteht
Jupiter im Stier: 15.02.2000 bis 30.06.2000, Spekulationsblase platzt (März 2000); in der Folge wurden an der Börse Billonen vernichtet


Jupiter im Stier: 15. Februar 2000 bis 30. Juni 2000

Quartalshoroskop: *20.03.2000, 07:36:30 UTC/WZ, New York, Börse

MC/MC = WI/JU08 (Jupiter im Stier, 8. Erdhaus), Geldverluste

UR/HA07 = JU/SA04, plötzliche Trennung vom Gück auf unangenehme Weise, Geldverluste[/list:u]



2012, Wiederholung Jupiter im Stier, 8. Erdhaus
Erstmals seit 1929 wiederholt sich 2012 in der Erdachse eines Jahreshoroskops das Planetenbild

    - WI/WI = JU/NE
    - Jupiter im Stier


wie im Jahreshoroskop 1929


Es wiederholt sich nicht das Häuserverhältnis JU/NE

    - 1929: JU/NE08, - Neptun im 8. Jupiter-Haus (Jahreshoroskop 1929: Neptun 01°18' Jungfrau)
    - 2012: JU/NE01, - Neptun im 1. Jupiter-Haus (Jahreshoroskop 2012: Neptun 28°38' Wassermann)



Dieser Unterschied in der Konstellation beschreibt auch den Unterschied zwischen 1929 und 2012. Die Situation auf dem weltweiten Finanzmarkt ähnelt sich strukturell, sie hat aber nicht in allen Punkten die gleichen Auswirkungen.

Prognose: Staatsverschuldung, Finanzmarkt
In 2012 wird die zu hohe Staatsverschuldung besonders der USA und der Länder Europas zu enormen Verlusten für die Investoren führen. Z.B. ist eine allgemeine Abwertung aller Staatsanleihen (über 20 Billionen Euro) und sonstiger "immaterieller Wertpapiere" denkbar*.
Allgemein: Die überverschuldeten Staaten und Banken sanieren sich, die Bevölkerung verliert einen grossen Teil ihrer Ersparnisse.

    *Uranus in der Achse beschreibt das Überraschende, Plötzliche und Neue, Unerwartete und Unverhoffte, deswegen auch Undenkbare.
    Folglich wird das Ereignis einhergehen mit etwas, was wir uns gegenwärtig nicht vorstellen können.
    Unvorstellbares, von dem man überrascht wird, kann man nicht prognostizieren.


Deshalb vertreten wir den Standpunkt, dass die Astrologie nicht durch Prognosen beweisbar ist, sondern nur durch eine methodenkritische Untersuchung: vorhergesagte Konstellation (Planetenbild) einerseits, Vergleich mit Tatsachen andererseits. Astrologie muss den Nachweis darüber bringen, dass zum Zeitpunkt des Ereignisses die dafür vorhergesagte Konstellation widerspruchsfrei vorhanden ist.


Karsten


 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011

zuletzt bearbeitet 31.01.2014 | Top

RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#2 von Karsten , 09.12.2011 20:26

„Gelduntergang"[/size]

DER SPIEGEL 34/2011, 22.08.2011, schreibt in seiner
Titelgeschichte: Gelduntergang: Die zerstörerische Macht der Finanzmärkte

Zitat Anfang
[list]„Märkte außer Kontrolle: Spekulanten wetten gegen den Euro, Banken gehen unkalkulierbare Risiken ein, und die Börsen spielen verrückt: Die Finanzindustrie ist zu einer Bedrohung für die globale Gesellschaft geworden. Denn ihre Krisen sind keine Fehler des Systems, der Fehler ist das System selbst. (S. 60)"[/list:u]
Zitat Ende

Der Grafik zu dem Artikel, das Jahr 2010 betreffend, ist zu entnehmen:

Zitat Anfang
[list]
65 Billionen Dollar:
Wert aller produzierten Güter und Dienstleistungen weltweit.

87 Billionen Dollar:
Volumen gehandelter Aktien und Bonds.

601 Billionen Dollar:
Außerbörslich gehandelte Finanzderivate.

955 Billionen Dollar:
Volumen der Devisengeschäfte.[/list:u]
Zitat Ende

65 Billionen US-Dollar Realwirtschaft stehen 1.556 Billionen US-Dollar Virtualitäts-Wirtschaft gegenüber.

Das ist nicht nur eine ungesunde, dass ist eine schwer, schwer todkranke Entwicklung.


EU-Krisengipfel, Montag, 5. Dezember bis Freitag, 9. Dezember 2011

Um den in den 1980er Jahren aus der Flasche gelassenen „Finanzgeist" wieder einzufangen, fand jetzt wieder ein EU-Krisengipfel statt.

Der Gipfel endete am Freitag damit, dass 17 Euro-Länder und 9 weitere EU-Staaten (ohne England), beschlossen, einen seperaten Vertrag zur Gründung einer Fiskalunion bis März 2012 auszuhandeln.

[list]
Das Ziel wird man erreichen. Etwas Neues wird beginnen.
Anfang bedeutet Ende mit dem Alten.
[/list:u]

Astrologisch betrachtet
Die überdimensionale Finanzblase, weltweit betrachtet, wird sich bis März 2012 erheblich vergrössert haben und schon bald darauf platzen.

Jupiter im Stier, dem 8. Erd-Haus

[list]
März 2012: Jupiter 7°-13° Stier
April 2012: Jupiter 13°-20° Stier

Mai 2012: Jupiter 20°-27° Stier
1. bis 11. Juni 2012: Jupiter 27°-30° Stier.

5. bis 13. April 2012: Jupiter im +/-1°-Orbis von 15° Stier[/list:u]


Sonntag, 08.04.2012, 24:00:00 MESZ = 22:00:00 UTC/WZ
Jupiter 15°00' Stier, Erdachse, MC/AS

[list]
- MC gehört im Erd-Horoskop zur Krebs/Steinbock-Achse*
- AS gehört im Erd-Horoskop zur Waage/Widder-Achse*
[/list:u]


Abbildung, Jupiter in der Erd-Achse, 15° Stier
[list]Hervorgehoben sind Jupiter (JU/JU), Hades (HA/HA), Widderpunkt (WI/WI),
Merkur und Uranus (ME/UR) und Pluto und Cupido (PL/CU)
[attachment=0]2012_0408,Jupiter,Stier.gif[/attachment][/list:u]
[list]In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).

[/list:u]

Halbsummen in der Erdachse, die miteinander Planetenbilder formen
[list]
[courier]MC/PL01 = JU/JU = JU/HA05, Veränderung im Geldwesen, erhebliche Geldverluste
00°22' 22°29' 00°00'

WI/WI = WI/JU08 = WI/HA10, Geldverluste
00°00' 22°29' 00°00'

SO/SA10 = SO/VU07, Verluste
00°31' 00°20'

MO/ME02 = MO/PO09, weltweite Nachrichten
22°01' 22°15'

KN/KN = ME/UR04 = ME/KR07, Aufregung, amtliche Regierungsmitteilungen
00°14' 00°03' 00°19'

VE/SA08 = VE/VU05, gestörte Harmonie
00°40' 00°28'

MA/SA05 = MA/AP05 = MA/VU02, Verluste
00°13' 01°05' 00°01'

SA/NE08 = UR/PO11, Verluste, Wahrheit, Aufklärung, "mir geht einLicht auf"
21°57' 00°18'

NE/AP11 = NE/VU08, Verluste, Insolvenzen
00°18' 21°45'

PL/CU03 = HA/HA = KR/PO08, Niedergang unter dem Schutz des "Grossen Geistes"
00°27' 00°01' 00°33'[/courier]
[/list:u]

Im Zeitraum bis Juni 2012 beginnt das Platzen der Finanzblase, die weltweit viele Länder betrifft, nicht nur Europa. Die Folgen setzen sich das Jahr über fort. Die vom „Einschlag" verursachten Wellen brauchen weitere Jahre, bis sie sich ausgelaufen haben.

-------
* Zitat Anfang
[list]"Hauptsächlich sollten sich pensionierte Geschichtsprofessoren mit dem Erdhoroskop beschäftigen; denn die alten Astrologen zogen ihre Weisheit und die Kenntnis von kommenden Völkerschicksalen nur aus den Ständen der Fixsterne in den Spitze der Tierkreiszeichen und hauptsächlich aus dem Stande in 15° Stier, 15° Wassermann, 15° Skorpion, 15° Löwe, weil hier das Mittel aus dem Meridian und dem Horizont der Erde liegt, wenn der Nordpol als Zenit oder als Geburtspunkt der nördlichen Halbkugel betrachtet wird."[/list:u]
Zitat Ende

[size=85]Quelle: Alfred Witte: "Zum Artikel 'Unbekannte Geburtszeit'". Astrologische Rundschau, 13. Jahrgang, Oktober/November 1922, Heft 1/2, S. 11-13. Nachdruck in: Alfred Witte. "Der Mensch - eine Empfangsstation kosmischer Suggestionen". Mit Kommentaren von Hermann Sporner. 358 Seiten, Ludwig Rudolph (WITTE-Verlag), Hamburg, 1975, ISBN 3-920807-11-1, S. 252



Karsten

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 2012_0408,Jupiter,Stier.gif 
 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#3 von Karsten , 09.12.2011 23:10

EU-Euroländer, Fälligkeiten in 2012

[list][courier]Deutschland:276,1 Milliarden Euro
Frankreich: 264,4 Milliarden Euro
Irland: ..... 5,9 Milliarden Euro
Italien: .. 319,6 Milliarden Euro
Portugal: .. 24,7 Milliarden Euro
Spanien: .. 142,2 Milliarden Euro
----------------------------------
Gesamt: . 1.032,9 Milliarden Euro
........ (1,0329 Billion Euro)
==================================[/courier]
[/list:u]

Die USA benötigen noch mehr Billionen ...

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#4 von Karsten , 17.01.2012 09:28

Das Jupiter-Experiment: Finanzen, Finanzmarkt in 2012 im Vergleich zu 1929[/size]

siehe auch EZB, Mario Draghi

Der Versuchsaufbau

Abbildung: Jahreshoroskop 1929. hervorgehoben WI/UR = WI/HA = JU/NE
[list][attachment=0]DOW,1929_360,Rx.gif[/attachment][/list:u]

Abbildung: Jahreshoroskop 2012, hervorgehoben WI/UR = WI/HA = JUNE
[list][attachment=1]2011_1222_NY,Jahr2012.gif[/attachment][/list:u]
[size=85][list]In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung, sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser und die Winkelabstände der Faktoren zueinander an), ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen, die statische, das sind die Faktoren in den Häusern und die dynamische, das sind die Planetenbilder.[/list:u]



1929
[list]Jupiter t im Stier, 3. Juni 1928 bis 11. Juni 1929

Jahreshoroskop 1929, 22.12.1928
Jupiter t 00°27' Stier

2. Quartalshoroskop 1929, 20.03.1929
Jupiter t 10°42' Stier

Stier/Skorpion-Achse, 15° Stier 08.04.1929
Jupiter t 14°50' Stier[/list:u]


2012
[list]Jupiter t im Stier, 4. Juni 2011 bis 11. Juni 2012

Jahreshoroskop 2012, 22.12.2011
Jupiter t 00°23' Stier

2. Quartalshoroskop 2012, 20.03.2012
Jupiter t 10°50' Stier

Stier/Skorpion-Achse, 15° Stier 08.04.2012
Jupiter t 14°53' Stier[/list:u]


In den Jahreshoroskopen 1929 und 2012 mit Jupiter gibt es mehrere gleiche Planetenbilder, die sich aber hinsichtlich ihrer Häuserzuordnung unterscheiden. Z. B.
[list]
1929: WI/WI = JU/NE08, Neptun im 8. Jupiter-Haus, spiegelt mit dem 11. Haus.
2012: WI/WI = JU/NE01, Neptun im 1. Jupiter-Haus, spiegelt mit dem 6. Haus.[/list:u]

[list][courier]WI/UR = WI/HA = SO/UR = SO/HA = ME/ME = JU/NE,[/courier] große, unvorstellbare Spekulationsverluste
[courier]MC/JU = VE/KR = MA/KR = AD/VU,[/courier] in der Schmiede des Schicksals
[courier]MO/JU = SA/NE,[/courier] Geld verlieren durch chronisch kranke Zustände
[courier]MO/HA = SA/SA = KR/KR,[/courier] Sorgen und Verluste der Regierungen
[courier]ME/AP = PL/HA[/courier], viele denken an schwere Mißstände, üble Entwicklung
[courier]MA/UR = MA/HA,[/courier] fehlerhaftes, übereiltes, überstürztes Handeln
[courier]JU/SA = NE/HA,[/courier] Verluste
[courier]JU/UR = JU/HA,[/courier] plötzliche, unerwartete Verluste
[courier]JU/NE = CU/KR,[/courier] Spekulation auf höchstem Niveau
[courier]JU/AD = NE/AP[/courier], Verluste, Konkurse
[courier]JU/VU = UR/AD = PL/KR = HA/AD[/courier], bruchartige Verluste, die „Spitze" bricht ab
[courier]JU/PO = UR/VU = NE/NE = HA/VU,[/courier] die fragliche Rechtmässigkeit, Machtdarstellung[/list:u]

Experiment Prognose 2012
[list]Die gleichen Planetenbilder sowie deren Ähnlichkeit, z. B. die Erdachse enthält JU/NE mit Uranus und Hades, lassen den Schluss zu, dass es in 2012 eine ähnliche Situation geben wird wie 1929 (viele Leute verloren viel Geld), aber mit einer anderen Auswirkung auf die Wirtschaft (Uranus beschreibt die Überraschung, mit der keiner rechnet, die sich niemand vorstellen kann).
Eine mehrjährige Weltwirtschaftskrise wie nach dem Börsencrash im Oktober 1929 wird es nach 2012 nicht geben - aber etwas anderes, was sich heute niemand vorstellen kann.
[/list:u]
Karsten

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 2011_1222_NY,Jahr2012.gif   DOW,1929_360,Rx.gif 
 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#5 von Karsten , 09.03.2012 09:39

Griechenland: Erster Schuldenschnitt gelungen

siehe auch Griechenland 1822-2012

Jupiter im Stier: Glück wird durch natürliche Wirtschaftsprozesse "weggespült".

Freitag, 9. März 2012
[list]Anleger verzichten auf rund 107 Milliarden Euro - damit hat Griechenland 107 Milliarden Euro Schulden weniger. Mit der hohen Zustimmung der Anleger, die bis Donnerstag, 21:00 MEZ, lief, wurde der Weg frei für die bisher größte Umschuldung eines Staates. Besitzer von griechischen Staatsanleihen verlieren mindesten 53,5 % ihres Geldes. Mit der Zustimmung ist nicht nur der Verlust verbunden, sondern auch die Umschuldung in neue Staatsanleihen mit Laufzeiten bis zu teils 30 Jahren und niedrigeren Zinsen.[/list:u]

Abbildung, hervorgehoben sind SOt und SOr
von dort aus "aktiveren" Venus t und Jupiter p die Radixpositionen von Venus r und Jupiter r
[attachment=0]2012_0309,Grie,Schuldenschnitt,SOt,22.gif[/attachment]
[list][courier]
SOt/SOt = VEr+JUr,
[/courier] heute Freude
[courier]11°34' .. 11°08'[/courier]

Griechenland freut sich über die Zustimmung zum Schuldenschnitt.[/list:u]

Dieser Vorgang bietet sich als eine "Blaupause" für andere Staaten an.

Karsten

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 2012_0309,Grie,Schuldenschnitt,SOt,22.gif 
 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#6 von felix , 14.03.2012 21:17

Lieber Karsten,

Sie sagen am Ende Ihres vorletzten Beitrages, es würde auf den jetzigen
Crash KEIN dramatischer Zusammenbruch der Realwirtschaft folgen.
Woher können Sie das nehmen?

In Ihrer Prognosen für meine berufliche Zukunft war jedenfalls von Arbeitslosigkeit
und/oder großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten in keiner Weise die Rede.
Da Sie sehr viele Kunden beraten (als Unternehmensberater wahrscheinlich auch einige Unternehmer),
hat sich vermutlich herausgestellt, daß auch bei Ihren anderen Kunden die Auswirkungen
einer solchen Krise fehlen.
Würde eine solche Krise drohen, so würden sich deren Auswirkungen reihum in den Prognosen für Ihre
Kunden finden. Bleiben diese Auswirkungen bei den meisten Kunden (insbesondere auch Unternehmern) aus,
so kann auf das Ausbleiben einer großen Wirtschaftskrise geschlossen werden.

Meine Vermutung ist, daß Sie auf diese Weise zu diesem Schluß gekommen sind.

Inwiefern sagt aber der Uranus aus, daß etwas Unvorstellbares, Unerwartetes hinzukommt?
Dies könnte höchstens vom Planetenbild WI/UR angezeigt werden. Aber könnte der Uranus
nicht lediglich die Tatsache anzeigen, daß das Finanzsystem ganz plötzlich "knacks" macht,
so wie auch bei einem baufällgem Haus zu einem ganz unvorhersehbaren Zeitpunkt ganz plötzlich
das Dach einfällt?

Rein logisch gesehen müßte aber etwas ganz Unvorhergesehenes, Neues stattfinden. Denn wenn
die Dinge sich nur auf eine gewohnte Weise entwickeln, dann muß die Realwirtschaft durch
einen Kollaps des Finanzsystems schwer mitgenommen werden. Wenn dies nicht der Fall sein soll,
dann müßte irgendetwas den gewohnten Gang außer Kraft setzen und dadurch den
Absturz der Realwirtschaft verhindern.

felix

felix  
felix
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 13.03.2012


RE: 3.1 Jahreshoroskop 2012: Finanzen

#7 von Karsten , 14.03.2012 23:10

Lieber Felix,

der einzelne Erwerbstätigke kann jederzeit arbeitslos werden oder eine Firma kann pleite gehen. Für jeden Menschen gibt es im Leben ein Auf und Ab. Der eine kann in der Krise gewinnen, der andere in Zeiten des Aufschwungs alles verlieren.

Aber eine weltweite Arbeitslosigkeit wie ab den 1930er Jahren steht jetzt nicht an. Das Planetenbild [courier]HA/ZE = SA/KR = SA/HA[/courier] würde das beschreiben. Es ist nicht vorhanden.

Für die Realwirtschaft ist Geld ([courier]JU/AP[/courier]) das Schmiermittel. Klar, dass die USA und Europa die Märkte nach wie vor ausreichend mit US$ und € versehen wollen.

Für die Finanzwirtschaft sieht es anders aus. Wenn alle Zinsen von allen haben wollen, dann wird das ein "Nullsummenspiel", deshalb jetzt der niedrige Zinssatz der Zentralbanken. Die Anleger wie Versicherungen, Pensionskassen, Betriebsrentenkassen erhalten immer weniger Zinsen, die sie an ihre Berechtigten verteilen müssen und den fehlenden Teil (beschreibt Hades) mit anderen Einnahmen ausgleichen müssen. Wenn das nicht mehr gelingt, erhalten die Berechtigten weniger Geld.

Der "Fall Griechenland" könnte z. B. die bisher so nicht vorstellbare "Blaupause" sein. "Uranus" beschreibt unerwartete, unkonventionelle Entscheidungen (wie z. B. neue Anleihen mit einer Laufzeit bis zu teilweise 30 Jahren).

Für Zinsen kennen wir das Planetenbild [courier]JU/AP =MA/x[/courier]. Danach gehören Zinsen zum Wirtschaftsleben. Sie sind von vornherein weder gut noch schlecht. Erst wenn man das, was man seit den 1980er Jahren macht (z. B. ungedeckte Finanzprodukte) entsteht eine Wertung (z. B. [courier]JU/AP = MA/HA[/courier]).

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz