Astrologie WSL-Forum" href="feed/all.rss" /> 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#1 von Karsten , 28.09.2011 08:53

18.01.1871, 12:52:30 UTC/WZ, Schloss Versailles, F, +002°07'15"/+48°48'16" (korrigiert!)
Deutsches Reich, Gründung
Quelle: Alfred Witte, "Vergleichende Astrologie", Astrologische Rundschau, 16. Jahrgang, August 1924, Heft 5, S. 137-140[/size]

Abbildung: Gründung
[list][attachment=2]1871_0118_D'land_Rx.gif[/attachment][/list:u]
[list]In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).
[/list:u]


Grafisch hervorgehoben ist das Planetenbild mit MC, Mars und Jupiter.
[list]Die geometrische Figur zeigt das MC in der Mitte (sie ist die Symmetrie- oder Spiegelachse) zwischen Mars und Jupiter. Man meint, sie deshalb beschreiben zu können mit »MC = MA|JU«.
Ein Planetenbild wird aber wie eine algebraische Gleichung verstanden, weshalb wir umdenken und das Planetenbild auf algebraische Weise, dann erscheint das MC doppelt, schreiben. Das zu verstehen ist wichtig, um nachvollziehen zu können, warum alle Halbsummen, die voneinander einen Winkelabstand von 0°, 22°30' oder einem Vielfachen haben, gleichwertig hinsichtlich ihres Orbis, +/- 1°, anzusehen sind. Die Wertung des Winkels erfolgt durch das Häuserverhältnis einer Halbsumme.

[list]
MC+MC = MA+JU

oder umgestellt ... MA+JU-MC = MC

oder umgestellt ... MC+MC-MA = JU

oder umgestellt ... MC+MC-JU = MA

oder umgestellt (geteilt durch 2)

MC/MC = MA/JU12, Jupiter im 12. Mars-Haus, spiegelt mit dem 7. Mars-Haus
17°47' ... 18°54'
[/list:u]

Übersetzung: Glück und Erfolg.

Jupiter im 2. MC-Haus:
[list]Gute Einnahmen. Geld und Besitz suchen Deutschland. Seine Einstellung bringt ihm den Erfolg.[/list:u]
Mars im 5. MC-Haus:
[list]Impulsiv, übereilt in der Handlung, energisch und fordernd, Gefahr, nicht Mass zu halten, Kräfte zu überspannen und zu verschleudern. Im Sturm erobern wollen. Nachteile dadurch. (Methodik I, S. 149, 155)[/list:u]

Einschränkungen
[list]MC/MC = HA/KR05
17°47' ... 17°17'[/list:u]
Das Planetenbild mit Hades und Kronos, Kronos im 5. Hades-Haus, spiegelt mit dem 2. Hades-Haus,
beschreibt die Einschränkungen. Sobald Deutschland überdurchschnittlich hoch hinaus will (z.B. wollte es neben England auch Weltmacht werden), macht es Fehler, wodurch es zurückfällt auf das Mittelmass.[/list:u]

28.06.1914, etwa um 10:40 MEZ, Sarajewo, +018°25'52"/+43°51'35"
damals zu Österreich-Ungarn gehörend, heute Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien und Herzegowina
Ermordung des österreichischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand

Abbildung: Planetenbilder mit Mars s, der erreicht die Antiscien von MC, Venus und Hades
[list]
WI/WI = MCr/MAs, das Deutsche Reich (MCr) wird aktiv
WIr/WIr = MAs/HAr, fehlerhafte Handlung
WI/WI = VEr/MAr, gern handeln, gern aktiv werden ("gern zur Waffe greifen")
(siehe auch Das magische Quadrat)
[/list:u]
[list][attachment=3]DeutschesReich,1914,Sarajewo.gif[/attachment][/list:u]
[list]In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).
[/list:u]



01.08.1914, 12:00 MEZ, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Erster Weltkrieg

03.03.1918, Brest-Litowsk,
Vorfrieden mit Sowjetrussland

09.11.1918, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
[list]
Reichskanzler Prinz Max von Baden gibt die Abdankung des Kaisers und den Thronverzicht des Kronprinzen bekannt
12:00 MEZ?, Friedrich Ebert, (SPD) wird Reichskanzler

14:00 MEZ, Philipp Scheidemann, (SPD) proklamiert von einem Balkon des Reichstagsgebäudes das Ende der Monarchie und die Deutsche Republik.

16:00 MEZ, Karl Liebknecht (Spartakusbund) proklamiert die „Freie Sozialistische Republik Deutschland".[/list:u]

10.11.1918, 06:00 MEZ, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Kaiser Wilhelm II. dankt ab, flüchtet ins Exil nach Holland

11.11.1918, 05:00 MEZ, Compiègne, F, +002°49'37"/+49°25'03"
Unterzeichnung des Waffenstillstandes, ab 11:00 schweigen die Waffen

30.09.1920, 23:00 UTC/WZ, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Gründung "Gross-Berlin"

15. November 1923, 08:00 MEZ, Erstausgabe, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Währungsreform RM, Rentenmark

Montag, 30.01.1933, 10:30 UTC/WZ, Berlin, Reichstag, +013°22'33"/+52 31'05"
Adolf Hitler wird von Reichspräsident Paul von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt.

01.09.1939, 04:45 MEZ (=03:45 UTC/WZ), Berlin, Reichskanzlei, +013°22'41"/+52 31'13"
Beginn des 2. Weltkriegs, Danzig, +18°40'17"/+54°24'27"

04.05.1945, 07:00 DSZ (= 05:00 UTC/WZ), Timeloberg, Teilkapitulation tritt in Kraft

07.05.1945, morgens, Reims, +004°01'43"/+49°15'55", bedingungslose Kapitulation ...
08.05.1945, 23:01 MEZ (= 22:01 UTC/WZ) ... tritt in Kraft
09.05.1945, 00:15 DSZ (= 08.05.1945, 22:15 UTC/WZ), Berlin, Karlshorst, +013°31'33"/+52°28'57", Ratifizierung der bedingungslosen Kapitulation

05.06.1945, 11:00 UTC/WZ, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Berliner Erklärung

12.07.1945, 07:00 UTC/WZ, Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Berliner Westsektoren

02.08.1945, 10:00 UTC/WZ, Potsdam, +013°03'46"/+52°23'52"
Potsdamer Abkommen

Sonntag, 20. Juni 1948, Währungsreform tritt in Kraft, Frankfurt/M
(Erstes Gesetz zur Neuordnung des Geldwesens vom 20. Juni 1948)

Währungsreform in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands, DM, Deutsche Mark

[list]
Freitag, 18. Juni 1948, 12:00 DSZ = 10:00 UTC/WZ, Frankfurt/M, +008°40'55"/+50°06'44"
Bevölkerung wird durch Rundfunk, Aushänge, Presse informiert

Samstag, 19. Juni 1948, letzte Vorbereitungsmassnahmen

Sonntag, 20. Juni 1948, 00:00 DSZ
(= 19.06.1948, 22:00 UTC/WZ), Währungsreform tritt in Kraft
(Erstes Gesetz zur Neuordnung des Geldwesens vom 20. Juni 1948)

Montag, 21.06.1948, 08:00 DSZ
(= 06:00 UTC/WZ) DM alleingültiges Zahlungsmittel
DM wird ausgegeben: Pro Person ein so genanntes „Kopfgeld" von 60 DM; davon 40 DM sofort, die restlichen 20 DM zwei Monate später.
[/list:u]


08.05.1949, 21:55 UTC/WZ, Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Grundgesetz Bundesrepublik Deutschland, Annahme

23.05.1949, 15:00 UTC/WZ, Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Grundgesetz Bundesrepublik Deutschland, Verkündung

[list]
12. Plenarsitzung des Parlamentarischen Rates
Konrad Adenauer eröffnete ........... 16:07 DSZ (= 14:07 UTC/WZ)
Adenauers Eröffnungsrede endete ... 16:13 DSZ (= 14:13 UTC/WZ)
Danach begann der Namensaufruf,
alle wurden zum Unterschreiben
aufgerufen.
Letzte Unterschrift ..................... 17:00 DSZ (= 15:00 UTC/WZ)
Abschliessend sprach Paul Löbe
noch drei Minuten.
Schluss der Sitzung (Protokoll) ........ 17:03 DSZ (= 15:03 UTC/WZ)

Quelle: Bundestagsprotokolle 1949
[/list:u]


23.05.1949, 22:00 UTC/WZ, Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Grundgesetz Bundesrepublik Deutschland, Inkrafttreten

30.05.1949, 17:45 UTC/WZ, Berlin, Ost (Pankow), +013°24'39"/+52°34'20"
Deutsche Demokratische Republik, Ausrufung

14.08.1949, 17:00 UTC/WZ, Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Bundesrepublik Deutschland, Deutscher Bundestag

12.09.1949, 17:15 UTC/WZ, Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Bundesrepublik Deutschland, Tagesablauf

07.10.1949, 12:17 und 17:00 UTC/WZ, Berlin, Ost (Pankow), +013°24'39"/+52°34'20"
Volksdemokratische Republik Ostdeutschland

07.10.1949, 23:00 UTC/WZ, Berlin, Ost (Pankow), +013°24'39"/+52°34'20"
Deutsche Demokratische Republik, Inkrafttreten

17.06.1953, 10:00 UTC/WZ, Berlin, Ost, (Pankow), +013°24'39"/+52°34'20"
Deutsche Demokratische Republik, Aufstand

25.01.1955, Moskau, +037°34'18"/+55°45'20"
der Oberste Sowjet hebt den Kriegszustand mit Deutschland auf

05.05.1955, 12:00 MEZ (= 11:0 UTC/WZ), Bonn, +007°07'26"/+50°43'17"
Bundesrepublik Deutschland, Souveränität (mit Einschränkungen, Besatzungsstatut bleibt bestehen)

13.08.1963, 00:00 MEZ (= 12.08.1963, 23:00 UTC/WZ), Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Mauerbau beginnt

19.03.1970, 12:00 MEZ (= 11:00 UTC/WZ), Erfurt, +011°01'30"/+50°58'38"
Treffen Willy Brandt mit Stoph

03.09.1971, 12:00 MEZ (=11:00 UTC/WZ), Berlin, +013°24'39"/+52°34'20"
Berlinabkommen

04.11.1979, 10:00 MEZ (= 09:00 UTC/WZ), Berlin, Ost, +013°24'39"/+52°34'20"
Demonstration, Alexanderplatz

Donnerstag, 9. November 1989, 18:57 MEZ (= 17:57 UTC/WZ), Berlin, Mohrenstraße 38, +013°23'46"/+52°30'45"
Öffnung der Berliner Mauer
Am Abend antwortet auf einer Pressekonferenz Günter Schabowski*, SED-Politbüro-Mitglied, auf die Nachfrage eines Journalisten, wann die neue Reise-Regelung in Kraft treten soll: "... sofort, unverzüglich!"
(19:00:54, Ende der Pressekonferenz)
In der Folge bewirkt die Grenzöffnung zuerst den Fall der Mauer, dann den endgültigen Zerfall des politischen Systems der DDR.
Quelle: Hans-Hermann Hertle: Chronik des Mauerfalls. Die dramatischen Ereignisse um den 9. November 1989, 12. Auflage, Ch. Links Verlag: Berlin 2009, S. 141-146

Abbildung:
Cupido t 19°03' Skorpion, im Antiscium des MCr, 10°17' Wassermann
Sonne t 17°19' Skorpion, 2 Tage später, 11.11.1989, im Antiscium des MCr 10°17' Wassermann


[list][attachment=1]Deutschland,1989_1109_Mauerfall.gif[/attachment][/list:u]
[list]In den Winkelverhältnissen („Aspekte" genannt, statische Auswertung), sie zeigen die Verteilung der Faktoren auf die Häuser an und die Winkelabstände der Faktoren zueinander, ist „versteckt" eine Symmetrie enthalten, die wir Planetenbild nennen. Das Planetenbild wird wie eine algebraische Gleichung gelesen (dynamische Auswertung). Wir benutzen also zwei Deutungsebenen: Faktoren in den Häusern (die statische) und Planetenbilder (die dynamische).
[/list:u]


-------
[list]
*Günter Schabowski, *04.01.1929, Anklam, +013°41'19"/+53°51'20", Sonne r 13°40' Steinbock
Am 09.11.1989 um 17:57 UTC/WZ formen folgende Faktoren

[list]
- MCp und ASp Deutschland (*18.01.1871)
- MCt (09.11.1989, 17:57 UTC/WZ, Berlin)
- Kronos t
- Apollon t
- Mondknoten s,
- Mars p
- Zeus p
- Sonne r Schabowski,
[/list:u]

miteinander ein Planetenbild:

MCp/MCp = ASp/ASp = MCt/MCt = KRt/KRt = APt/APt = KNs/KNs = MAp/MAp = ZEp/ZEp = SOr/SOr Schabowski
13°35' ..... 13°49' ..... 14°25' ..... 13°58' .... 14°38' .... 14°31' .... 13°14' ..... 13°10' .... 13°40'
[/list:u]
Die Abbildung zeigt das
- 01°30' bis 03°30'-„Fenster" (9. November, Schicksalstag der Deutschen)
- 12°30' bis 15°-„Fenster" mit den erwähnten Faktoren MCp, ASp, MCt, KRt, APt, KNs, MAp, ZEp, SOr Schabowski
[attachment=0]Deutschland,1989_1109_Mauerfall_MCp,22.gif[/attachment]

[list]
Übersetzung der Faktoren im 12°30' bis 15°-Fenster
KN/AP = SO/SO, Aus persönlicher Freiheit zum Erfolg. (Ich, „Sonne Schabowski", teile der Öffentlichkeit mit ....)
KN/AP = AS/AS, Verbindung von Freien.
KN/AP = MA/MA, Freie, wirtschaftliche Tätigkeit.
KN/AP = ZE/ZE, Durch Freiheit begünstigtes Schaffen.
KN/AP = KR/KR, Gross und frei oder stolz und frei.
(RW, S. 371-371)
[/list:u]
[/list]



Mittwoch, 3. Oktober 1990, Bonn, +007°06'00"/+50°44'00" und Berlin, +013°30'00"/+52°30'00"
Deutsche Wiedervereinigung
Erfolgter Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland.


Fortsetzung (mit Ergänzungen) folgt

-------
[size=75]Quellen: Wikipedia, Deutsches historisches Museum



Karsten

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DeutschesReich,1914,Sarajewo.gif   1871_0118_D'land_Rx.gif   Deutschland,1989_1109_Mauerfall.gif   Deutschland,1989_1109_Mauerfall_MCp,22.gif 
 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#2 von Karsten , 28.09.2011 09:30

Verhandlungen vor dem 30. Januar 1933 in Berlin[/size]

Freitag, 13.01.1933
Schleicher bietet Hugenberg Ministerium für Landwirtschaft und Wirtschaft an. Hugenberg lehnt ab.

Dienstag, 17.01.1933
Hitler und Hugenberg treffen sich. Ohne Ergebnis.

Mittwoch, 18.01.1933
In Ribbentrops Villa treffen sich von Papen, Hitler, Himmler, Röhm. Keine Einigung.

Mittwoch, 18.01.1933
Kluft zwischen Reichspräsident Hindenburg und Schleicher vertieft sich.

Freitag, 19.01.1933
Schleicher glaubt nicht mehr daran, vom Präsidenten versprochene Vollmachten zu erhalten.

Freitag, 19.01.1933
von Papen weiht Oskar von Hindenburg und Otto Meißner in seine Pläne ein, Schleicher ,it Hitlers Hilfe stürzen zu wollen.

Sonntag, 22.01.1933
Treff in Ribbentrops Villa: von Papen, Hitler, Meißner, Oskar von Hindenburg, Göring. Von Papen bietet Hitler den Posten des Reichskanzlers an.

Montag, 22.01.1933
Papen bei Hindenburg, unterbreitet ihm seinen Plan (Hitler als Kanzler). Hindenburg immer noch dagegen. Dann Beratung mit Otto Meißner und Sohn Oskar. Schließlich stimmt Hindenburg zu.

um 11:30
Schleicher bei Hindenburg. Barsche Abfuhr.
Hindenburg lehnt Schleichers Vorschläge ab.

Dienstag, 24.01.1933
Treff in Ribbentrops Villa: von Papen, Göring, Frick. Kabinett »Nationale Front« wird entworfen.

Mittwoch, 25.01.1933
von Papen bietet Hugenberg und Seldte Kabinettsposten an.

Donnerstag, 26.01.1933
Schleicher trifft sich mit Gewerkschaftsführern, erfährt von diesen Ablehnung.

Freitag, 27.01.1933
Ältestenrat des Reichstags beschließt, den Reichstag zum 31.01.1933 einzuberufen.
Treff in Ribbentrops Villa: von Papen, Hitler, Frick, Göring, Hugenberg, Otto Schmidt-Hannover.

Sonnabend, 28.01.1933
[list]
10:00, Kabinettssitzung (Schleicher)

11:11, von Papen bei Hindenburg, schlägt vor, Hitler sollte Schleicher ersetzen.

12:00
Schleicher bei Hindenburg, bittet um Vollmacht zur Reichstagsauflösung. Hindenburg lehnt ab. Schleicher reicht Rücktritt ein.

20:00
- von Papen bei Hindenburg, der hat jetzt keine Bedenken mehr gegen Hitler als Reichskanzler
- Hindenburg beauftragt von Papen, Möglichkeiten für ein neues Kabinett zu sondieren
- von Papen führt Verhandlungen mit Frick und Göring
- Hitler zweifelt an den Motiven seiner Mitverschwörer
[/list:u]
Sonntag, 29.01.1933
[list]
In von Papens Wohnung Treff mit Hitler und Göring
Etwas später kommen Hugenberg und Seldte und Duesterberg hinzu. Duesterberg sagt Nein! zu von Papens Vorschlägen
Hindenburg beordert General von Blomberg nach Berlin

Schleicher trifft sich mit Generälen, erörtert die Lage. General Hammerstein bei Schleicher, dann auch Werner von Alvensleben, der später das Gerücht von einem möglichen Militärputsch (Schleicher plane Hindenburg zu entführen und den Ausnahmezustand zu verhängen) verbreitet.

von Papen bei Hindenburg, legt die neue Kabinettsliste vor.[/list:u]

Montag, 30.01.1933
Frankfurter Zeitung, Morgenausgabe:
"Hitler oder Papen? Hitler stellt Bedingungen - Papens gefährliche Pläne"
[list]
09:10, Hindenburg vereidigt General von Blomberg (Verfassungsbruch)

09-10, Hugenberg, Seldte, Duesterberg, Otto Schmidt bei von Papen

09:30, Hitler und Göring bei von Papen

10:30, das neue Kabinett im Vorzimmer des Reichs-präsidenten

11:00
Hugenberg erfährt von Hitler, dass der Reichstag nach der Regierungsbildung aufgelöst werde solle. Damit ist er nicht einverstanden, fürchtet um die Schwächung seiner Deutschnationalen Partei, will aus dem Kabinett austreten. Papen erklärt, wenn bis elf Uhr die neue Regierung nicht gebildet ist, drohe eine Militärdiktatur. Otto Meissner verweist auf die Etikette, man könne den Reichspräsidenten nicht warten lassen.

11:15, Eintritt in das Büro des Reichspräsidenten.

11:30, Hindenburg vereidigt Hitler als Reichskanzler

12:15, Hitler zurück im Hotel "Kaiserhof", als Reichskanzler

17:00
Unter Hitler tritt das Kabinett zur ersten Sitzung zusammen. Schleicher auch anwesend. Zu ihm soll Hitler gesagt haben, »...er wundere sich darüber, wie er auch diesmal, wie schon so oft zuvor, just in dem Moment, in dem alles verloren schien, gerettet wurde....«

21:00
Fackelzug durch das Brandenburger Tor, daran beteiligt zehntausende SA- und Stahlhelm-Männer, begeistert und jubelnd nationalistische Lieder singend, Hitler am offenen Fenster seines Amtssitzes stehend, ein paar Meter weiter verfolgte Hindenburg den Umzug
[/list:u]

Das »Kabinett der nationalen Einigung«
"Die Legende von der Machtergreifung ist falsch. Sie fand nicht statt. Durch eine Reihe von Entwicklungen, über die Hitler keine Kontrolle hatte, wurde ihm die Macht in den Schoß gelegt, von ein paar Männern, in deren Händen Deutschlands Schicksal lag. Alle waren politisch blind gegenüber der Gefahr, die Hitler darstellte. Unter dem initiatorisch wirkenden Franz von Papen beteiligten sich hauptsächlich:"


1. von Papen-Gruppe

[list]
Franz von Papen
Major, (Zentrum, ab 1932 parteilos, Reichskanzler 01.06.1932-02.12.1932, a.D.), Stellvertreter des Reichskanzlers (Vizekanzler), Reichskommissar für Preußen 30.01.1933-27.07.1934
Gesandter, 28.07.1934-1936; Botschafter, 1936-1944

Kurt Freiherr von Schroeder
Bankier in Köln

Joachim von Ribbentrop
Kaufmann, (NSDAP), Minister Außen, 04.02.1938-01.05.1945[/list:u]

2. Schleicher-Gruppe

[list]
Kurt von Schleicher
Generalmajor, Reichskanzler, Minister Reichswehr, 02.12.1932-29.01.1933

Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord
Chef der Heeresleitung und General der Infanterie
(Gegner von Hitler und NSDAP)
[/list:u]

3. Hindenburg-Gruppe

[list]Paul von Beneckendorff und von Hindenburg
Generalfeldmarschall, Reichspräsident 12.05.1925-02.08.1934

Oskar von Hindenburg, *31.01.1883 in Königsberg
Oberst, Adjutant von Paul von Hindenburg
1933 als Generalmajor entlassen, Gutsherr in Neudeck, 1939 einberufen als Heimatkommandeur, 1945 entlassen als Generalleutnant, 1945 Flucht aus Ostpreußen nach Bevensen, zuletzt in Bad Harzburg

Otto Meißner
Jurist, Chef der Präsidialkanzlei Hindenburgs, Staatssekretär, Staatsminister 1923-1945 (unter Ebert, Hindenburg, Hitler)
[/list:u]

4. Hugenberg-Gruppe

[list]Alfred Hugenberg
Verleger, (Deutschnationale Volkspartei, DNVP,), Minister Wirtschaft sowie Ernährung und Landwirtschaft, 30.01.-28.06.1933

Franz Seldte
(Stahlhelm, Bundesführer, DNVP) Minister Arbeit, 1933-1945

Theodor Duesterberg
(Stahlhelm, DNVP, Geschäftsführer), lehnt Ministerposten ab

Otto Schmidt-Hannover,
(DNVP, Fraktionsvorsitzender im Reichstag)[/list:u]


5. Hitler-Gruppe
[list]
Adolf Hitler
Politiker, (NSDAP, Vorsitzender), Reichskanzler 30.01.1933-02.08.1934
Führer und Reichskanzler 03.08.1934-30.04.1945

Wilhelm Frick
Jurist, (NSDAP, Fraktionsvorsitzender), Minister Inneres, 1933-1943
Reichsprotektor von Böhmen und Mähren, 1943-1945

Hermann Göring
Kommodore Jagdflieger, (NSDAP, Reichstagspräsident), Reichsminister ohne Geschäftsbereich, Reichskommissar für den Luftverkehr 30.01.1933-1945

Joseph Goebbels
Dr. phil., Politiker, (NSDAP, Gauleiter Berlin, Minister Propaganda)

Heinrich Himmler
Dipl. Landwirt, (NSDAP, Reichsführer SS)
[/list:u]

6. Minister-Gruppe
[list]
Werner von Blomberg,
Generalfeldmarschall, parteilos, Minister Reichswehr 1933-1938

Günther Gereke
Jurist, (parteilos), Reichskommissar Arbeitsbeschaffung, 03.12.1932-23.03.1933

Franz Gürtner,
Jurist, (DNVP, später parteilos), Minister Justiz, 02.06.1932-29.01.1941

Konstantin Freiherr von Neurath
Jurist, (parteilos), Außenminister 02.06.1932-04.02.1938
Minister ohne Geschäftsbereich, 1938-1945

Ludwig Johann (Lutz) Graf Schwerin von Krosigk
Jurist, (parteilos), bereits unter von Papen und Schleicher Finanzminister 02.06.1932-08.05.1945

Peter Paul Freiherr von Eltz-Rübenach
Ingenieur, Maschinenbau, (parteilos) Verkehrs- und Postminister, 01.06.1932-30.01.1937
[/list:u]

Nach dem 30. Januar 1933

31.01.1933, Koalitionsverhandlungen mit dem Zentrum (sollte das Justizministerium stellen) zerschlagen sich
01.02.1933, Regierungserklärung Hitlers über den Rundfunk
01.02.1933, Hindenburg löst den Reichstag auf. Neuwahlen werden für den 05.03.1933 angesetzt.
01.02.1933, Franz Gürtner (DNVP, später parteilos), wird Justizminister, (war es bereits unter Papen und Schleicher)
03.02.1933, Hitlers erste Ansprache vor Generälen

04.02.1933
Hindenburg gestattet den Einsatz der präsidentiellen Notverordnungvollmachten zum Erlaß eines Gesetzes, das die Presse- und Versammlungsfreiheit einschränkt.

17.02.1933
Runderlaß des Reichskommissars für das Preußische Ministerium des Innern Hermann Göring an alle Polizeibehörden über die Förderung der nationalen Bewegung

27.02.1933, Reichstagsbrand
28.02.1933, Reichspräsident unterzeichnet Gesetz zum Schutz von Volk und Staat

05.03.1933
Reichstagswahl: NSDAP 43,9% 288 Sitze, DNVP 8.0% 52 Sitze, DVP 1,1% 2 Sitze, Mittelparteien 1,6% 7 Sitze, BVP 2,7% 19 Sitze, Zentrum 11,2% 73 Sitze, DDP (Deutsche Staatspartei) 0,9% 5 Sitze, SPD 18,3% 120 Sitze, KPD 12,3% 81 Sitze; gesamt: 647 Sitze

09.03.1933, Staatsstreich in München. Generalleutnant Ritter von Epp wird Reichskommissar der Regierung
09.03.1933, Himmler kommissarischer Polizeipräsident von München
13.03.1933, Dr. Joseph Goebbels Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda
21.03.1933, Tag von Potsdam
21.03.1933, Eröffnung des Reichstags in Garnisonskirche Potsdam
21.03.1933, Hitlers Rede in Potsdam
21.03.1933, Hitlers Rede im Reichstag zum Ermächtigungsgesetz
21.03.1933, Verordnung zur Abwehr heimtückischer Angriffe gegen die Regierung der nationalen Erhebung
21.03.1933, Verordnung der Reichsregierung über die Bildung von Sondergerichten
21.03.1933, Meldung des Völkischen Beobachters über die Einrichtung des KZ Dachau
23.03.1933, Günther Gereke, Reichskommissar Arbeitsbeschaffung, tritt zurück

23.03.1933
Reichstag tagt in der Krolloper. Es geht um das Ermächtigungsgesetz. SPD-Abgeordneter Otto Wels (*Berlin 15.9. 1873, Paris 16.9. 1939) lehnt es für die SPD-Fraktion ab

24.03.1933, Reichstag beschließt Ermächtigungsgesetz

29.03.1933, Reichsgesetz über Verhängung und Vollzug der Todesstrafe
30.03.1933, Göring richtet Geheimes Staatspolizeiamt (Gestapo) ein
31.03.1933, Erstes Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich
01.04.1933, Organisierter Boykott jüdischer Geschäfte
01.04.1933, Himmler Politischer Polizei-Kommandeur von Bayern
07.04.1933, Zweiten Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich (Reichsstatthaltergesetz)
07.04.1933, Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums (Ausschluß aller Nichtarier)
07.04.1933, Papen tritt als Reichskommissar für Preußen zurück
07.04.1933, Hitler ernennt sich zum Reichsstatthalter von Preußen
11.04.1933, Göring Ministerpräsident von Preußen
30.04.1933, Reichsinnenminister Frick ernennt für jedes Land den Gauleiter der Partei zum Reichsstatthalter
01.05.1933, Erster Feiertag der nationalen Arbeit
02.05.1933, Gleichschaltungsaktion gegen die Freien Gewerkschaften
10.05.1933, Bücherverbrennungen
14.05.1933, Auflösung der DSP
26.05.1933, Gesetz über die Einziehung kommunistischen Vermögens
12.06.1933, Gesetz gegen den Verrat der deutschen Volkswirtschaft
22.06.1933, Erlaß des Preußischen Ministers des Innern: Verbot der SPD, Vermögen wird beschlagnahmt
23.06.1933, Dienststelle Reichsjugendführung
24.06.1933, Unternehmen Reichsautobahn
27.06.1933, Auflösung der Deutschnationalen Front
28.06.1933, Alfred Hugenberg tritt zurück
04.07.1933, Auflösung der BVP
05.07.1933, Auflösung des Zentrums
06.07.1933, Hitler erklärt vor den Reichsstatthaltern die nationalsozialistische Revolution für beendet.
06.07.1933, 16 Länderpropaganda-Ämter werden eingerichtet
07.07.1933, Gründung der nationalsozialistischen Rundfunkkammer

14.07.1933
zahlreiche Gesetze gegen Neubildung politischer Parteien, Einziehung volks- unddeutschfeindlichen Vermögens, Ausbürgerung unerwünschter Reichsangehöriger, Einführung des Hitlergrußes

20.07.1933, Abschluss des Reichskonkordats mit dem Vatikan

Bis Sommer 1933 sind alle Parteien mit Ausnahme der NSDAP aufgelöst oder verboten.
----------
[size=85]Quellen: wikipedia und Henry A. Turner: Hitlers Weg zur Macht. Der Januar 1933. Luchterhand Literaturverlag München 1996


Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#3 von Karsten , 28.09.2011 15:08

Verabschiedung der russischen Truppen aus Deutschland[/size]
Berlin, Berliner Schauspielhaus, Gendarmenmarkt, +013°23'40"/+52°30'54"

Mittwoch, 31. August 1994

Teilnehmer, Vertreter Deutschlands und Russlands

Helmut Kohl, Bundeskanzler
[list]*3. April 1930, Ludwigshafen/Rhein[/list:u]

Boris Jelzin, russischer Staatspräsident
[list]*1. Februar 1931, Butka, Ural-Oblast (heute Raion Taliza, Oblast Swerdlowsk)
†23. April 2007, Moskau[/list:u]

Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister Berlin
[list]* 13. November 1941, Berlin, Pankow[/list:u]

Matwei Burlakow, Generaloberst
[list]Bevollmächtigter der russischen Regierung für die Westgruppe der Streitkräfte, (leitete den Abzug der Truppen aus Deutschland)
* 19. August 1935, Ulan-Ude
† 8. Februar 2011, Moskau[/list:u]

alle Zeiten in MESZ (-02:00 ) UTC/WZ)

Verlauf

09:15:30
[list]Kohl begrüßt Jelzin[/list:u]

09:35:23
[list]Burlakow macht Meldung an Jelzin und Kohl[/list:u]

09:40:49 bis 09:48:12
[list]Jelzin spricht[/list:u]

10:13:03
[list]Diepken spricht (Redebeginn)[/list:u]

10:30:09
[list]Kohl spricht (Ende der Rede)[/list:u]

10:31:07 bis 10:59:28
[list]Jelzin spricht[/list:u]

12:23:00
[list]Kohl verneigt sich bei der Kranzniederlegung vor dem Sowjetischen Ehrenmahl,
Berlin, Treptow, +013°28'11"/+52°29'24"/[/list:u]

12:27:49 bis 12:48:36
[list]Jelzin spricht vor dem Sowjetischen Ehrenmahl[/list:u]

12:49:18 bis 12:55:11
[list]Kohl spricht vor dem Sowjetischen Ehrenmahl[/list:u]

16:30:28 bis 16:30:44
[list]Jelzin und Kohl, Kranzniederlegung am Sowjetischen Ehrenmahl
Berlin, Tiergarten, +013°22'27"/+52°31'05"[/list:u]

16:45:02 bis 16:46:15
[list]Kohl und Jelzin, Kranzniederlegung in der Neuen Wache
(Nationale Gedenkstätte für alle Toten), Berlin, +013°23'51"/+52°31'10"[/list:u]

19:11:00 bis 19:25:41
[list]Jelzin spricht in der russischen Botschaft Unter den Linden,
Berlin, +013°23'11"/52°31'06"
[/list:u]
19:26:29 bis 19:33:07
[list]Kohl spricht (gerührt) in der russischen Botschaft Unter den Linden[/list:u]

[size=85]Quelle: nach einer Vorlage von Erwin Kimmler, †



Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#4 von Karsten , 28.09.2011 15:16

Verabschiedung der drei Alliierten[/size]

Berlin, Luftbrückendenkmal, +013°23'23"/+52°29'08"

Donnerstag, 8. September 1994


Teilnehmer: Vertreter Deutschlands, der USA, Englands, Frankreichs

Helmut Kohl, Bundeskanzler
[list]*3. April 1930, Ludwigshafen/Rhein[/list:u]

François Mitterrand, französischer Staatspräsident
[list]* 26. Oktober 1916, Jarnac, Charente
† 8. Januar 1996, Paris[/list:u]

Warren Christopher, US-Außenminister
[list]* 27. Oktober 1925, Scranton, Bowman County, North Dakota
† 18. März 2011, Los Angeles, Kalifornien[/list:u]

François Léotard, französischer Verteidigungsminister
[list]* 26. März 1942, Canne[/list:u]

Sir John Major, englischer Premierminister
[list]* 29. März 1943, London[/list:u]

alle Zeitangaben in MESZ (-02:00 = UTC/WZ)

Verlauf
15:22:31
[list]Kohl, Kranzniederlegung, Berlin[/list:u]

15:24:30 bis 15:31:01
[list]Kohl spricht am Luftbrückendenkmal[/list:u]

15:35:51 bis 15:40:27
[list]Major spricht am Luftbrückendenkmal[/list:u]

15:44:03 bis 15:50:50
[list]Christopher spricht am Luftbrückendenkmal[/list:u]

15:55:24 bis 16:00:05
[list]Léotard spricht am Luftbrückendenkmal[/list:u]

17:41:00 bis 17:54:01
[list]Kohl spricht im Berliner Schauspielhaus[/list:u]

17:54:51 bis 18:12:43
[list]Mitterrand spricht im Berliner Schauspielhaus, vor allem über die Zukunft[/list:u]

18:13:28 bis 18:21:50
[list]Major spricht im Berliner Schauspielhaus[/list:u]

18:22:43 bis 18:31:49 s
[list]Christopher spricht im im Berliner Schauspielhaus[/list:u]
[size=85]
Quelle: nach einer Vorlage von Erwin Kimmler (†)


Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#5 von linchi , 09.10.2011 18:39

hi Karsten,
es ist schön wieder von dir zu lesen.

ich hätte eine Frage :

warum 12:52:30 UTC/WZ für Deutschland ?
hat man schon korrigiert ? wenn Ja , wer ? und wie ?

Mein Software zeigt für 13 Uhr , 8 Tunden 32 Minuten. Wenn ich das abziehe , wird 12:51:30 UTC/WZ


danke im Voraus

linchi

linchi  
linchi
Besucher
Beiträge: 14
Registriert am: 08.10.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#6 von Karsten , 09.10.2011 23:41

Die Quelle nenne ich oben

[list]18.01.1871, 12:52:30 UTC/WZ, Versailles, F, +002°07'15"/+48°48'16" (korrigiert!)
Deutsches Reich, Gründung
Quelle: Alfred Witte, "Vergleichende Astrologie", Astrologische Rundschau, 16. Jahrgang, August 1924, Heft 5, S. 137-140
[/list:u]

Ich habe MC 10°17' Was von Witte ungeprüft übernommen, s.a. auch Aufsatzsammlung, Alfred Witte: Der Mensch - eine Empfangsstation kosmischer Suggestionen. Hamburg 1975, S. 194 (vergriffen, Neuauflage soll demnächst erscheinen).

Ausgehend von MC 10°17' Wassermann erhalte ich durch Rückrechnung

18.01.1871, 12:52:30 UTC/WZ, Versailles, F, +002°07'15"/+48°48'16" (korrigiert)

[courier]Deutsches Reich, Radix:
[list]
..MC 10°17' WAS
..WI 00°00' WID
..SO 28°02'55 STE
..AS 12°07' ZWI
..MO 24°43' SCH
..KN 09°07' KRE
R ME 26°56' STE
..VE 07°55' WAS
..MA 05°35' WAA
R JU 17°14' ZWI
..SA 04°00' STE
R UR 24°24' KRE
..NE 19°18' WID
R PL 16°59' STI
R CU 03°22' ZWI
..HA 07°58' WAS
R ZE 20°14' ZWI
..KR 26°37' FIS
R AP 29°58' KRE
..AD 03°59' FIS
R VU 09°33' STI
R PO 01°39' JUN[/list:u][/courier]

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#7 von Karsten , 22.03.2012 08:19

Der 18. März im Horoskop Deutschlands
Nicht nur der 9. November ist ein Schicksalstag der Deutschen, sondern auch der 18. März.

Horoskop
[list]18.01.1871, 12:52:30 UTC/WZ, Versailles, F, +002°07'15"/+48°48'16" (korrigiert!)
Deutsches Reich, Gründung[/list:u]

Die Position der Sonne t zwischen 26°30' bis 28°30' Fische liegt meistens auf dem 18. März.

Folgende Halbsummen in der Achse 27°30' Fische = 20°00' im 22°30'-Modus
formen miteinander Planetenbilder, Orbis +/- 1°

[list]
[courier]MC/WI11 20°08'[/courier] Ichbehauptung und Ichdurchsetzung in der Außenwelt, mein Platz in der Welt
[courier]MC/PL01 21°07'[/courier] Entwicklung, Wandlung, Veränderung, anpassen, wandeln, verändern, flexibel
[courier]WI/MO03 19°51'[/courier] weibliche Personen, Personengruppe, Öffentlichkeit, Völker
[courier]WI/VE05 18°57'[/courier] allgemeine Harmonie, Anziehung, Sympathien; freundliche Außenwelt
[courier]WI/HA05 18°58'[/courier] allgemeine Armut, Nöte der Zeit (Wirtschaft), armes Land, Unglück auf der Erde
[courier]WI/KR06 20°48'[/courier] hoher Lebensstandard, Regierungen, überlegener Staat, die Höhe der Zeit
[courier]WI/VU08 19°46'[/courier] Gewalten, Mächte, Energien, Naturkräfte, Vitalität, Potenz
[courier]MO/PL02 20°51'[/courier] halbstark, wechselhaft, labil, opportunistisch, schnelle Veränderungen, Drüsen
[courier]KN/JU12 20°40'[/courier] angenehme, glückliche, gute, vorteilhafte, günstige Verbindungen, Beziehungen
[courier]KN/AP01 19°32'[/courier] geschäftliche, wissenschaftliche Kontakte, Verbindung mit vielen, Freiheit
[courier]VE/SA02 20°57'[/courier] kurze Liebe, Disharmonie, Liebeskummer, unehelich, Zuneigung entziehen
[courier]VE/PL07 19°57'[/courier] rücksichtsvoll, Entwicklung eines Wunsches
[courier]MA/JU12 18°54'[/courier] zufrieden, siegen, Erfolgserlebnisse, Früchte der Tätigkeit ernten, Kinder
[courier]MA/ZE12 20°24'[/courier] schöpferisch, ehrgeizig, dynamisch, Ziele unbedingt verfolgen, Militär
[courier]SA/HA05 20°58'[/courier] schwermütig, feindselig, aufschieben, Unerledigtes bleibt unerledigt
[courier]SA/ZE09 19°36'[/courier] ängstlich, furchtsam, verhalten, Ziele nur zögernd anpacken, Angst, Vererbung
[courier]UR/PO05 20°31'[/courier] lebhaft, aufklären, Wahrheit, Erkenntnis, Film
[courier]NE/NE04 19°17'[/courier] Intuition, Täuschungen, Irrungen, Verluste, Auflösung
[courier]NE/CU05 18°49'[/courier] gemeinschaftsschwach, unklare, Auflösung der Gemeinschaft
[courier]NE/AD02 19°08'[/courier] in andere Verhältnisse kommen, Rauschmittel, Eis
[courier]PL/HA12 19°58'[/courier] unzuverlässig, absteigen, abwärts, versagen, Niedergang
[courier]PL/VU03 20°45'[/courier] reaktionsschnell, schnelle, übersteigerte Entwicklung
[courier]KR/KR04 19°07'[/courier] souverän, erhaben, überlegen, selbstbewußt
[courier]AD/AD04 18°59'[/courier] ungerührt, Rohstoff, Rotation, Verdichtung, Stillstand, Blockade, Stop! Halt! Anfang u. Ende[/list:u]


Ereignisse
[list]
SOt 27°52' Fische, 18.03.1890
[list]Otto von Bismarck reicht sein Entlassungsgesuch bei Kaiser Wilhelm II. ein
- Bismarck hat damit den politischen Kurs Kaiser Wilhelms nicht verbessern können.[/list:u]
SOt 26°47' Fische, 18.03.1911
[list]Hindenburg (63 Jahre) wird in den Ruhestand versetzt; er wird 1914 wieder reaktiviert
- Hindenburg gewann im Krieg an Ansehen, weshalb er später zum Reichspräsidenten gewählt wurde.[/list:u]
SOt 27°32' Fische, 18.03.1945
[list]1.250 US-Bomber fliegen schwersten Luftangriff auf Berlin
- Zehntausende Opfer und die schweren Zerstörungen haben den Krieg nicht verkürzt.[/list:u]
SOt 27°36' Fische, 18.03.1953
[list]deutsch-israelisches Wiedergutmachungsabkommen
- Es soll die materielle Not lindern und ein Zeichen des guten Willens und der Versöhnung sein.
[/list:u]
SOt 27°38' Fische, 18.03.1990, DDR
[list]die erste einzige freie Wahl zur Volkskammer
- Nach der Wahl erfolgte der Beitritt zur Bundesrepublik.[/list:u]
SOt 28°17' Fische, 18.03.2012
[list]Joachim Gauck wird zum 11. Bundespräsidenten gewählt
- Prognose: Hoffnungen erfüllen sich nicht. Ziele werden nicht erreicht.[/list:u]
[/list:u]

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#8 von Karsten , 29.06.2012 22:20

Sonne t erreicht Uranus r, p, s und/oder t[/size]

Deutschland (Gründung des Deutschen Reichs), *18.01.1871, 12:52:30 UTC/WZ
Versailles, F, +002°07'15"/+48°48'16"


Deutschlands Schicksalsstage

zeigt Sonne t an, wenn sie erreicht

[list]Uranus r, p, s oder t[/list:u]
Die Konstellation bedeutet
[list]- Neues, Nervosität, Erregung oder Unruhe
- Originelles, Eigenwilliges oder Eigensinniges
- Uangemeldetes, Unerwartetes oder Überraschendes
- Unverhofftes, Unerwartetes oder Unvermutetes[/list:u]

Uranus r 24°24' Krebs (= 01°53', 22°30'-Modus)

Sonne t transitiert im 22°30'-Winkel 16 Mal im Jahr die Uranus r—Position.

[list]Bedingt durch den bürgerlichen Kalender, der ein Viertel Tag kleiner ist als der astronomische, wiederholen sich die Kalendertage nicht jedes Jahr, sondern verschieben sich alle 4 Jahre um ein Tag, manchmal sogar um einen weiteren (Schaltjahr, 29. Februar). Als Anhaltspunkt lassen sich folgende in Frage kommende Zeiträume des scheinbaren Sonnentransits über Uranus r festhalten:[/list:u]

[list][list]14.01., 15.01.
06.02., 07.02., 27.02.
28.02., 29.02., 01.03.
22.03., 23.03.
14.04., 15.04.
07.05., 08.05.
30.05., 31.05., 01.06.
23.06., 24.06.
16.07., 17.07.
09.08., 10.08.
01.09., 02.09.
24.09., 25.09., 26.09.
17.10., 18.10.
09.11., 10.11.
01.02., 02.12.
23.12., 24.12.[/list:u][/list:u]

Sonne t transitiert im 22°30'-Winkel auch 16 Mal im Jahr die Uranus p—, Uranus s— und Uranus t—Positionen.
Da diese ihre Radixpositionen nicht beibehalten, sondern jedes Jahr von diesen abweichen, sind deren Kalendertage immer andere.



Ein paar Beispiele

So., 02.08.1914
[list]Deutsches Ultimatum an Belgien
Mo., 03.08.: Kriegserklärung des Deutschen Reichs an Frankreich

[courier]SOt: URt [/courier]und [courier]MOs, CUs, VUs, HAp, VUp, POp, MOr, VUr, POr[/courier], unangemessener Stolz [/list:u]
--------------------------------------------------------------------------
So., 09.08.1914
[list]das erste deutsche U-Boot, U 15, wird versenkt

[courier]SOt: URp, URs[/courier] und [courier]PLt, ADt, PLs[/courier], Bruch, Fetzen, tiefgründige Veränderung [/list:u]
---------------------------------------------------------------------------
Sa., 09.11.1918
[list]Bekanntgabe des Thronverzichts Wilhelms II. und des Kronprinzen
Ausrufung der Republik durch Philipp Scheidemann, SPD

[courier]SOt: URp, URr[/courier] und [courier]ADt, NEs, PLr[/courier], tiefgründige Veränderung, plötzlich in andere Verhältnisse kommen[/list:u]
--------------------------------------------------------------------------
Do., 15.11.1923
[list]RM, Erstausgabe in Berlin

[courier]SOt: MEt, URt, KNp, APp, APr = WI/PLt = SOr/JUr[/courier], aufregende Neuigkeiten, Währungsreform (WI/PL = JU/x)[/list:u]
-------------------------------------------------------------------------
Mi., 01.02.1933
[list]Reichspräsident Paul von Hindenburg löst auf Hitlers Wunsch den Reichstag auf

[courier]SOt: URt, URs[/courier] und [courier]PLt, KRs, ADs, NEs[/courier], nachgiebiger Präsident, Beginn neuer Verhältnisse [/list:u]
----------------------------------------------------------------------
Di., 08.05.1945
[list]Bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht und aller Teilstreitkräfte

[courier]SOt: URr[/courier] und [courier]MCs, MOs, CUs, VUs, PLp, PLr[/courier], Aufsehen erregende Veränderung der Machtverhältnisse [/list:u]
-----------------------------------------------------------------------
Fr., 18.06.1948
[list]DM, Ankündigung neue Währung

[courier]SOt: KNt, URt, PLt, ADt, KNs, JUs, CUp, MOp, KRp, ADp, NEr, KRr, ADr[/courier]
tiefgründige Veränderung führt nach oben[/list:u]
------------------------------------------------------------------------
Mo., 21.06.1948
[list]DM, ab heute alleingültiges Zahlungsmittel

[courier]SOt: URp, VEp, NEp, ZEs[/courier], neue Ziele, romantisch verklärt[/list:u]
----------------------------------------------------------------------------
Do., 01.09.1949
[list]Konrad Adenauer wird Vorsitzender der gemeinsamen Bundestagsfraktion CDU und CSU

[courier]SOt: ZEs, URr, PLr[/courier], neue Ziele, Vermehrung der Pflichten[/list:u]
-----------------------------------------------------------------------
Do., 09.11.1989
[list]Öffnung der Berliner Mauer und Öffnung der innerdeutschen Grenze

[courier]SOt: MEt, URt, HAt, NEs, CUs, KRs, ADs, URp, KNp, VEp, PLp, URr, PLr[/courier]
erregende Neuigkeiten, Bruch, Grenze (KN), Staat [/list:u]
----------------------------------------------------------------------
Mo., 17.12.2001
Euro, „Starterkit" ausgegeben, erste Euromünzenmischung, für 20 D-Mark gab es 20 Münzen im Wert von 10,23 Euro

[list][courier]SOt: URs, PLs, VEp, HAp, VUp, MCr, MOr, CUr, VUr, KRr, ADr[/courier], harmonische Entwicklung mit Einschränkung[/list:u]
----------------------------------------------------------------------
Do., 28./Fr., 29.06.2012
Brüssel, EU-Gipfel, Beschlüsse wegen
[list]- EFSF, Europäische Finanzstabilisierungsfazilität
- ESM, Europäischer Stabilitätsmechanismus, löst EFSF ab; soll die in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Mitgliedsstaaten der Eurozone unterstützen und langfristig zur Stabilisierung des Euro-Währungsgebietes beitragen; gilt nur für die 17 Staaten, die den Euro als gemeinsame Währung haben

- Fiskalpakt, Europäische Fiskalunion, ein Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion; gilt für alle 27 EU-Mitglieder[/list:u]
Vereinbart wird die verstärkte Zusammenarbeit von Staaten der Europäischen Union im Bereich der Fiskalpolitik
[list]- leichterer Zugang zu den Rettungsschirmen
- direkte Hilfen für Banken aus dem Rettungsfonds ESM
- Bankenaufsicht auf europäischer Ebene
- kein Sonderstatus für Kredite der Euro-Länder
- vage Pläne für eine Banken- und Fiskalunion[/list:u]

[list][courier]SOt: URs, PLs, KRt, VEp, APp, APr[/courier], weitreichende Veränderung staatlicher Kompetenz[/list:u]
----------------------------------------------------------------------
Fr., 29.06.2012
Berlin: Bundestag und Bundesrat stimmen mit der notwendigen Zweidrittelmehrheit ab über
[list]- Fiskalpakt (gilt für alle 27 EU-Staaten)
21:21 MESZ, Bekanntgabe: 491 Ja-Stimmen, damit angenommen[/list:u]

[list]- ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus, gilt für alle 17 Euro-Staaten)
21:29:18 MESZ, Ende der namentlich abgegebenen Stimmen
21:38:37 MESZ, Bekanntgabe: 493 Ja-Stimmen, damit angenommen[/list:u]

[list]- ESM-Finanzierungsgesetz
21:46:44 MESZ, Ende der namentlichen Abstimmung
21:58:00 MESZ, Bekanntgabe: 497 Ja-Stimmen, damit angenommen[/list:u]

[list]- Stabilitätsmechanismus
21:56:44 MESZ, Ende der namentlichen Abstimmung
22:04:00 MESZ, Bekanntgabe: 602 Ja-Stimmen, damit angenommen[/list:u]
Quelle: Deutscher Bundestag, Ablauf der 188. Plenarsitzung am 29. Juni 2012

[list][courier]SOt: URt, PLt, SAs, MEs, ASs, SAp, APp, KNp, APp[/courier], Begrenzung, Kontrolle, Trennung von Weite und Breite[/list:u]
---------------------------------------------------------------------

[size=135]Die nächsten Termine in 2012


Mo., 16.07.2012
[list][courier]SOt: URp, URr[/courier] und [courier]HAt, NEs, KRs, ADs, NEp, KNp, PLr[/courier], Verschlechterung [/list:u]
--------------------------------------------------------------------
Sa., 21.07.2012
[list][courier]SOt: URs[/courier] und [courier]KRt, PLs, VEp, APp[/courier], Verbesserung [/list:u]
--------------------------------------------------------------------
Mo., 23.07.2012
[list][courier]SOt: URt[/courier] und [courier]SAs, ASs, MEs, MEp, KNr, JUr[/courier], aufregende Neuigkeiten, Finanzmarkt [/list:u]
-------------------------------------------------------------------
Do., 09.08.2012
[list][courier]SOt: URp, URr[/courier] und [courier]VEt, SAt, HAt, NEs, KRs, KNp, PLr[/courier], Unerfreuliches, Unerledigtes bleibt unerledigt [/list:u]
------------------------------------------------------------------
Mo., 13.08.2012
[list][courier]SOt: URs[/courier] und [courier]VEt, PLs, VEp, APp, SOr, MAr[/courier], friedlicher Vorgang [/list:u]
------------------------------------------------------------------
Mi., 15.08.2012
[list][courier]SOt: URt,[/courier] und [courier]VEt, PLt, KRt, SAs, SAp, APr[/courier], Störungen, Aufstieg wird gebremst [/list:u]
------------------------------------------------------------------
SA., 01.09.2012
[list][courier]SOt: URp, URr[/courier] und [courier]VEt, HAt, NEs, KRs, ADs, ASp, KNp, NEp, PLr[/courier], Betrübnis, Störungen, Not[/list:u]

...................................................................
Übersicht aller Sonnentransite über Uranus rpst in 2012, Orbis +/- 1°00' siehe unten

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#9 von Zachariel , 30.06.2012 19:31

Einen angenehmen Abend, Karsten,

ich finde Deine umfangreiche mundanastrologische Untersuchung bzw. Darstellung wichtiger Eckpunkte der Geschichte Deutschlands sehr interessant und äußerst wertvoll. Es ist oft außerordentlich schwierig, zu exakten Zeitdaten zu gelangen und man erkennt, dass Du sehr genau recherchiert hast, was mühsam und zeitintensiv ist.

Deine Arbeit erlebe ich als eine mundanastrologische Vorbildarbeit und es ein Segen, dass man auf Alfred Witte in Bezug auf die "Geburtsdaten" Deutschlands zurückgreifen kann.

Mich interessiert das Horoskop Österreichs, allerdings besteht Unsicherheit, welches Datum und Uhrzeit dafür herangezogen werden können.

Liz Greene hat für das Staatshoroskop Österreich als Datum zugrundegelegt:

12.11.1918, 16:00 Uhr MEZ, Wien
Quelle: http://www.astro.com/nat/natat_g.htm

Allerdings bin ich im weltweiten Netz auch auf eine Astrologengruppe gestoßen, die behauptet, dass der Zeitpunkt der Konstituierung der "Nationalversammlung der Deutschen in Österreich" am 21.10.1918 in Wien angeblich stimmigere Ergebnisse in Bezug auf das österreichische Staatshoroskop bringen soll. Diese Konstituierende Nationalversammlung im Niederösterreichischen Landhaus in Wien, Herrengasse soll quasi den "Urkeim" der Staatsgründung Österreichs darstellen.

21.10.1918, 17:05 MEZ, Wien

Quelle: http://www.astrologix.de/forum/u...rreich.html und
http://www.astrologix.de/forum/u...tml#nationalrat


Bald ergibt sich eine Möglichkeit der Überprüfung eines "Schicksalstages für Österreich", wenn nämlich das österreichische Parlament in Wien über den Fiskalvertrag und Stabilitätsmechanismus demnächst abstimmen wird, was in Deutschland ja bereits erfolgt ist. Leider werde ich berufsbedingt nicht direkt die Abstimmung über TV oder Lifestreaming verfolgen können, ich hoffe aber dennoch, dass der genaue Zeitpunkt in den Medien irgendwo dokumentiert sein wird.

Ich wäre nicht überrascht, wenn SONNE-t analog zu den Verhältnissen zum deutschen Staatshoroskop URANUS auf einer der vier Ebenen (r, p, s, t) erreichen sollte. Ich habe mir die astrologischen Verhältnisse noch nicht angesehen, muss dies nachholen.


Zachariel

Zachariel  
Zachariel
Beiträge: 40
Registriert am: 21.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#10 von Karsten , 03.07.2012 12:31

Sonne t ---> Uranus rpst—Übersicht 2012

Sonne t über
[list]Uranus r, Uranus p, Uranus s und Uranus t
[/list:u]
in 2012, Orbis +/-1°00'

geschrieben als Planetenbild
[list][courier]SOt/SOt = URr/URr[/courier] um 03° bis 08°
[courier]SOt/SOt = URs/URs[/courier] um 06° bis 07°
[courier]SOt/SOt = URrp/URrp[/courier] um 02°00'
Die Positionen von URr und URp differieren nur um ein paar Bogenminuten, deshalb „URrp".[/list:u]
[list]So., 15.01.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, JUp, URr, URp, URt, NEp, PLr[/courier]
Do., 19.01.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, SAt, URs, PLs, KRt, APr, APp, APt[/courier]

Mo., 06.02.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, MEt, URr, URp, URt, NEp, NEs, PLr[/courier]
Fr., 10.02.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, ASt, VEp, MAr, SAt, URs, PLs, KRt, APp, APt[/courier]
Di., 28.02.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, KNt, VEt, URr, URp, NEp, NEs, PLr, KRs, ADs[/courier]

Do., 01.03.2012, [courier]SOt/SOt' = URt/URt:[/courier][courier]WIs, ASr, MEr, VEt, JUp, SAr, URt, PLp, VUt[/courier]
So., 04.03.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: VEp, VEt, MAt, SAp, SAt, URs, PLs, KRt, APr, APp, APt[/courier]

Do., 22.03.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, KNt, VEt, JUp, URr, URp, NEp, NEs, PLr[/courier]

So., 25.03.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt:[/courier] [courier]WIs, SOr, ASr, MEr, VEt, MAr, SAt, URs, URt, PLp, PLs, KRt, APt[/courier]
Mo., 26.03.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, VEt, MAr, SAt, URs, PLs, KRt, APp, APt[/courier]

Sa., 14.04.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: ASp, KNp, VEt, JUp, JUt, URr, URp, PLr[/courier]
Mi., 18.04.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: SOr, VEp, MAr, URs, URt, PLs, KRt, APr, APp, APt[/courier]
Mi., 18.04.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, URs, URt, PLs, KRt, APr, APp, APt[/courier]

Mo., 07.05.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, JUp, SAt, URr, URp, NEs, PLr[/courier]
Fr., 11.05.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, URs, URt, PLs, KRt, APp, APt[/courier]
Mi., 30.05.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]

Mo., 04.06.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: MOt, VEp, MAr, URs, PLs, KRt, APr, APp[/courier]
Mi., 06.06.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: ASs, KNr, MEp, MEs, VEt, MAt, JUr, SAp, SAs, URt, PLt[/courier]

Sa., 23.06.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: MOt, KNp, JUp, URr, URp, NEs, PLr, HAt[/courier]

Mi., 27.06.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs:[/courier] [courier]SOr, VEp, MAr, URs, PLs, KRt, APp, APt[/courier]
weitreichende Veränderung staatlicher Kompetenz
Ereignis: Fiskalpakt und ESM, Beginn (Vorgespräche, Vorverhandlungen)

Fr., 29.06.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: ASp, ASs, KNr, MEs, SAp, SAs, URt, PLt, APr, APp[/courier]
weitreichende Veränderung staatlicher Kompetenz, Begrenzung, Kontrolle, Trennung von Weite und Breite
Ereignis: Fiskalpakt und ESM, Verhandlungen und Beschlüsse

Mo., 16.07.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp:[/courier] [courier]KNp, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]
Verschlechterung

Sa., 21.07.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, URs, PLs, PLt, KRt, APr, APp[/courier]
Verbesserung

Mo., 23.07.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: SAs, ASs, MEs, MEp, KNr, JUr[/courier]
aufregende Neuigkeiten, Finanzmarkt

Do., 09.08.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, VEt, JUp, SAt, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]
Unerfreuliches, Unerledigtes bleibt unerledigt

Mo., 13.08.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, VEt, MAr, URs, PLs, PLt, APp, APt[/courier]
friedlicher Vorgänge

Mi., 15.08.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: VEt, PLt, KRt, SAs, SAp, APr[/courier]
Störungen, Aufstieg wird gebremst

Sa., 01.09.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: ASp,KNp,VEt,URr,URp,NEp,NEs,PLr,HAt,KRs,ADs[/courier]
Betrübnis, Störungen, Not

Do., 06.09.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: VEp, VEt, JUt, SAp, SAs, URs, URt, PLs, PLt, KRt, APr, APp[/courier]
gestörte Harmonie, Verbesserungen

Fr., 07.09.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: VEp, VEt, JUt, SAp, SAs, URs, URt, PLs, PLt, KRt, APr, APp[/courier]
erhöhte Einnahmen, Verbesserungen

Mo., 24.09.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: MOt, KNp, URr, URp, NEp, NEs, PLr, CUs, HAt, KRs, ADs[/courier]
Unerfreulches, Unannehmlichkeiten

Sa., 29.09.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: VEp, MAr, SAt, URs, URt, PLs, PLt, APr, APp, APt[/courier]
Harmoniestörungen, Unerfreuliches, Erweiterungen

Mi., 17.10.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: MOp, KNp, MEt, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]
Verschlechterung, Enttäuschungen

So., 21.10.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: WIs, SOr, MEt, VEp, MAr, URs, URt, PLs, APp, APt, VUt[/courier]
Friedliches

Mo., 22.10.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: MEt, VEp, JUt, SAp, URs, PLs, PLt, KRt, APr, APp, APt[/courier]
Verbesserungen

Fr., 09.11.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: MOp, KNp, JUp, URr, URp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]
Gegensätzliches wie Freude und Glück - Ärger und Ungemach

Mo., 12.11.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: WIs, SOr, ASr, MEr, MAr, JUt, URt, APt, VUt[/courier]
Friedliches

Di., 13.11.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, JUt, URs, PLs, APr, APp, APt, VUt[/courier]
Friedliches

Sa., 01.12.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: MOp, KNp, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier]
Verschlechterungen

Di., 04.12.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: WIs, SOr, ASr, MEr, MAr, URt, PLp, VUt[/courier]
schnelle Entwicklung plötzlicher Ereignisse

Mi., 05.12.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: SOr, VEp, MAr, URs, PLs, APp, APt, VUt[/courier]
schnelle verlaufende Veränderungen

So., 23.12.2012, [courier]SOt/SOt = URrp/URrp: KNp, VEt, JUt, URr, URp, NEp, NEs, PLr, CUs, HAt, KRs, ADs[/courier]
Ungemach, Unerfreuliches

Mi., 26.12.2012, [courier]SOt/SOt = URt/URt: WIs, SOr, ASr, MOp,MEr, VEt, MAr, SAr, URt, PLp, VUt[/courier]
Friedliches

Do., 27.12.2012, [courier]SOt/SOt = URs/URs: WIs, SOr, VEt, MAr, URs, PLs, KRt, APp, APt, VUt[/courier]
Erfreuliches
[/list:u]

Text-Ergänzungen folgen.

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


RE: 3.11.3 Deutschland: Daten zur deutschen Geschichte

#11 von Karsten , 18.07.2012 00:13

Deutschland, Montag, 16. Juli 2012
[courier]SOt/SOt = URrp/URrp:[/courier]
[list][courier]KNp, URr, URp, NEp, NEs, PLr, HAt, KRs, ADs[/courier] - Aufregung über Krise, Verbindungen, Verschlechterung von Themen, Vorgängen, Firmen, Ansehen.
[/list:u]

Top-Nachrichten

1. Bundesverfassungsgericht
[list]Es wird erst am 12. September 2012 seine Entscheidung über die Eilanträge verkünden. Die Richter wollen den Euro-Rettungsschirm ESM und den Fiskalpakt gründlich prüfen. Der ursprüngliche geplante Start zum 1. Juli 2012 wird sich damit um mindestens zehn Wochen verzögern.
[/list:u]

2. Wirtschaft
[list]a) Karstadt will 2000 Arbeitsplätze abbauen.

b) Opel in der Krise. Der geplante neue Vorstandschef Thomas Sedran soll helfen, den kriselnden Autobauer nach vorn zu bringen.
[/list:u]

2. Sport
[list]Der Deutsche Fussball-Bund weist Joseph Blatters Andeutungen zurück, bei der WM-Vergabe für 2006 sei nicht alles mit rechten Dingen zugegangen.[/list:u]

Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz