Astrologie WSL-Forum" href="feed/all.rss" /> 3.3.6 Sport » 3.3.6 Sport: Pokalendspiel München-Stuttgart, Prognose

3.3.6 Sport: Pokalendspiel München-Stuttgart, Prognose

#1 von Udo , 29.05.2013 17:22

Die korrekte Prognose zum Endspiel der Champions-Ligue bestärkt mich, diese experimentelle Methode auch auf das Fußball-Pokalendspiel zwischen FC Bayern München und dem VfB Stuttgart am Samstag, den 01.06.2013 in Berlin anzuwenden.

Grundlage sind die Geburtsdaten der Trainer:
Josef Heynckes, geb. am 09.05.1945 in Mönchengladbach; o. GZ.
Bruno Labbadia, geb. am 08.02.1966 in Darmstadt; o. GZ.

Die Berechnungsgrundlagen der Transithoroskope entsprechen dem Durchgang :
Aszendent - Transit = Radix – Saturn

Transit Heynckes: Berlin, 01.06.2013, 04:42:59 Uhr = UT
Transit Labbadia: Berlin, 01.06.2013, 00:05.36 Uhr = UT

Untersucht wird die MCt-Achse (Orbis 1°10'; 8er Kreisteilung). Die Analyse konzentriert sich auf die reinen, also ungemischten Radix- und Transithalbsummen, die mit der MCt – Achse in Verbindung stehen.

J. Heynckes:
[courier]MCt/MCt = [/courier]
[list][courier]VEr/VEr = CUt/POt = MOr/ADr = MOt/KNt =
MCt/MAt = KNr/MEr = NEt/ADt = VEt/SAt =
SOr/APr = KRt/VUt = KNr/HAr = JUt/POt =
ASt/VUt = SOr/CUr = ZEr/APr = KRr/APr =
KRt/APt = VEr/ADr = ASt/APt = CUr/ZEr =
CUr/KRr =WI /SAt = MAt/NEt = SOr/JUr
[/courier][/list:u]

B. Labbadia:
[courier]MCt/MCt = [/courier]
[list][courier]JUt/JUt = POt/POt = SAr/VUr = SOt/KRt =
PLr/APr = PLr/ WI = ASt/HAt = KNr/CUr =
MOr/URr = SOr/ADr = URr/APr = SOr/VEr =
KNr/POr = PLr/VUr = VEt/CUt = NEt/ZEt =
URr/VUr = MEr/ADr = MOt/KRt = MEr/VEr =
CUr/KRr = JUr/APr = NEr/ADr = JUr/ WI =
VEr/NEr = KRr/POr = SOt/PLt = VEt/JUt
[/courier][/list:u]

Analyse Labbadia:
Trotz der augenscheinlich positiven Jupiter – Verbindungen, die einen Spielerfolg anzeigen, stellt sich die Frage, wie weit die Saturn, Neptun und Hades- Verbindungen diesem Erfolg entgegenstehen.

Analyse Heynckes:
Bei der Auswertung der Planetenbilder ist zu berücksichtigen, dass nach diesem Spiel eine berufliche Trennung erfolgt und eine sehr erfolgreiche Karriere zu Ende geht, oder zumindest unterbrochen wird. Die negativen Saturn, Neptun, Hades- und Admetos – Verbindungen sind durchaus auch unter diesem Gesichtspunkt zu werten.

Eine gesicherte Aussage zum Spielausgang ist deshalb aus den vorliegenden Planetenbilder nicht gegeben und eine weitere Differenzierung ist notwendig.
Im nächsten Schritt werden die Transitfaktoren untersucht, die mit dem Radix – Saturn in Verbindung stehen (MCt = SAr/Xt). Die Achse des Faktors “X” muss persönliche Faktoren enthalten.

J. Heynckes:
[courier]MCt/MCt = [/courier]
[list][courier]SAr/VUt = SAr/APt[/courier]
weiter:
[courier]APt/APt = SOr/SAr = MCt/JUt = SOt/MOt = KNt/URt = SOr/KNr [/courier]
weiter:
[courier]VUt/VUt = URr/URr = SOr/NEr = SOr/MAr = KNt/KRt = ASt/KNt = MCt/JUt = SOr/POr = SOr/SAr = MCt/CUt.
[/courier]
[/list:u]

B. Labbadia:
[courier]MCt/MCt = [/courier]
[list][courier]SAr/HAt[/courier]
weiter:
[courier]HAt/HAt = MEtMEt = VUr/VUr = KNt/KNt = MCt/KRt[/courier][/list:u]

Analyse
Ausschlaggebend für den Erfolg Bayern Münchens und für die Niederlage des VfB Stuttgart dürfte sein: bei J. Heynckes die Konstellationen:

[list][courier]APt/APt = MCt/JUt[/courier] und [courier]APt/APt = SOt/MOt [/courier][/list:u]

Bei Bruno Labbadia: Allein die [courier]HA-, ME–, VU–, KN[/courier]–Verbindungen negieren ein Erfolgserlebnis, verstärkt durch die Achsenanbindung [courier]MCt/KRt[/courier].

Selbstredend besitzt diese Studie lediglich einen experimentellen Charakter, zumal der Prognosemethode "Aszendent – Saturn - Horoskop" bislang keine gesicherten und etablierten Erkenntnisse zugrunde liegen.

Udo

Udo  
Udo
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 04.11.2012


RE: 3.3.6 Sport: Pokalendspiel München-Stuttgart, Prognose

#2 von Karsten , 02.06.2013 01:15

DFB-Pokalendspiel: FC Bayern München gewinnt gegen VfB Stuttgart mit 3:2[/size]
[size=85]s. a. Pokalsieg des FC Bayern: Triple!. spiegel.de

Hallo Udo,

Kompliment zu dieser und der anderen Prognose mit der Methode „Aszendent - Transit = Radix – Saturn".

Prima, dass Du am Thema dran bleiben willst.


Hinweis zur Schreibweise des Planetenbildes

Wenn Einzelfaktoren im Planetenbild enthalten sind, z. B.:

[list]„J. Heynckes: [courier]MCt = VEr = CUt/POt[/courier]" [/list:u]

dann bezieht sich die Schreibweise auf die Wiedergabe der grafischen Darstellung und wird auch umgangssprachlich so verkürzt benutzt.

Da das Planetenbild wie eine algebraische Gleichung geschrieben wird, müssen wir uns bei der schriftlichen Darstellung an entsprechende Regeln halten, weshalb die Einzelfaktoren doppelt erscheinen, in diesem Fall,

[list][courier]MCt/MCt = VEr/VEr = CUt/POt[/courier][/list:u]

Das hatte Witte bereits in der ersten Auflage (1928) seines „Regelwerkes für Planetenbilder" berücksichtigt.

Ich erlaube mir deshalb, entsprechende Korrekturen im Text vorzunehmen.

Planetenbild, Hintergrundinformationen
[list]— Vom „sensitiven Punkt" zum Planetenbild
— „Planetenbild": Historische Aspekte
— Das Planetenbild in der 'Hamburger Schule'[/list:u]


Karsten

 
Karsten
Beiträge: 462
Registriert am: 02.08.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz