Astrologie WSL-Forum" href="feed/all.rss" /> 5.1.1 Regelmäßiges intensives Träumen in der Nacht

5.1.1 Regelmäßiges intensives Träumen in der Nacht

#1 von Zachariel , 11.11.2012 13:21

Das Thema "Träumen, Traumzeit" wurde von Karsten in KENNER, 16. Jhg., 2005, Nr. 03 behandelt.
download, KENNER 03/2005.pdf


Ich möchte heute die Frage stellen, welche Planetenbilder regelmäßiges intensives Träumen in der Nacht anzeigen könnten und möchte dazu einen (anekdotischen) Vergleich von zwei Fällen einbringen.

Ich kenne eine Dame sehr gut, die jede Nacht sehr eindrucksvoll, dramatisch und in den meisten Fällen auch farbintensiv träumt. Als interessant erscheint mir der Umstand, dass die Träume bei dieser Dame häufig bereits sehr kurz nach dem Einschlafen (nach wenigen Minuten!) beginnen, erkennbar daran, dass die Dame im Schlaf (unverständlich) murmelt (so als ob sie etwas kommentieren oder mit jemandem sprechen würde). Auffällig ist auch ihre hohe motorische Bewegungsintensität während der Schlafphase.

Da die Dame insgesamt einen eher leichten Schlaf hat, erinnert sie sich auch in der Regel an ihre Träume, zumindest ist dies für das letzte Traumgeschehen vor dem Aufwachen der Fall. Diese Dame kann das (zuletzt) Geträumte erstaunlich präzise wiedergeben.

Für "Träumen", "Traum" wird in der Hamburger Schule Astrologie der Konstellation MOND/NEPTUN eine besondere Bedeutsamkeit verliehen (Lexikon, S. 289).

Eine mir gut bekannte Dame, Radix (Orbis: 01°00'), Planetenbilder in der Achse MO/NE 05°36'

MC/JU12...MC/UR10...MC/AP12...WI/PO01...SO/HA10...AS/VU09...MO/MA10...MO/NE05
04°38'......05°02'.......06°11'.......06°33'......06°29'......06°07'......04°50'.......05°36'

KN/AP10...ME/ME04...ME/CU03...VE/MA10...VE/NE05...MA/MA04...SA/AP01...SA/VU10
04°51'......05°41'.......04°42'.......04°58'......05°43'......05°52'.......04°44'.....06°31'

NE/AD09...PL/VU01...ZE/AP04...ZE/VU01...KR/VU04...VU/PO07
04°40'......06°11'.......04°43'.....06°30'......05°20'.......05°17'


Da ich selbst, was das Thema nächtliches "Träumen", nächtlicher "Traum" betrifft, sehr anders als diese Dame 'gelagert' bin, erlaube ich mir, die Planetenbilder meines Radix aufzulisten, die in die Achse MO/NE fallen.

Wenn ich schlafe, dann ist der Schlaf sehr tief, man kann mich nur schwer wecken, ich kann mich so gut wie nie an Geträumtes erinnern, obwohl ich annehme, dass auch in meinem Fall im Schlaf Traumaktivität stattfindet. Selten, aber doch hin und wider bin ich in der Lage, nach dem Aufwachen, Geträumtes zu erinnern, allerdings nur ungenau, vage.

Zachariel, Radix (Orbis: 01°00'), Planetenbilder in der Achse MO/NE 18°32'

WI/SO11...WI/KN11...WI/VE12...WI/SA05...SO/VU02...AS/JU01...AS/PL07...MO/MO10
19°02'......19°24'......18°09'......19°01'......19°15'......19°02'......17°46'.....18°49'

MO/KN09...MO/ME09...MO/NE12...MO/HA07...MO/AP11...KN/HA10...KN/AP02...ME/ME04
17°33'.......18°26'.......18°32'......19°08'.......18°55'.......17°52'......18°55'.......18°02'

ME/NE07...ME/HA01...ME/AP05...VE/VU01...JU/CU10...SA/VU08...UR/PL04...NE/NE04
18°08'......18°44'.......18°32'......18°22'.......18°11'......19°14'......19°07'......18°14'

NE/HA10...NE/AP02...PL/PO05...CU/AD10...HA/HA04...HA/AP08...ZE/ZE04...ZE/KR12
18°50'.......18°38'......19°28'......19°19'......19°26'.......19°14'......18°59'......18°17'

KR/KR04...AP/AP04
17°36'.......19°02'


Ich selbst habe überhaupt keine empirisch abgesicherte Erklärung für astrologische Indikatoren, die regelmäßiges intensives nächtliches Träumen (mit Erinnerung daran) anzeigen.

Ich stelle hier nur vorläufige Vermutungen auf, die mit Hilfe vieler weiterer sogenannter Extremwertvergleiche (also Menschen mit regelmäßiger intensiver nächtlicher Traumaktivität mit Erinnerung daran versus Menschen, die sich nur sehr selten an eigene nächtliche Träume erinnern können) überprüft werden müssten.

Zu allererst fällt mir auf, dass in meinem Fall keine einzige MC-Verbindung im Zusammenhang mit der Untersuchungsachse MO/NE vorliegt. Im Falle der bekannten Dame liegen immerhin drei MC-Verbindungen vor (MC/JU12, MC/UR10, MC/AP12).

Zweitens ist mir aufgefallen, dass in meinem Fall keine einzige MARS-Verbindung im Ensemble der Planetenbilder vorhanden ist. Bei der Dame finden sich hingegen: MO/NE05 = MO/MA10 = VE/MA10 = MA/MA04.

MARS-Verbindungen erscheinen mir deshalb bedeutsam, weil MARS für "Aktivität", "Arbeit", "Handlung", "Impulsivität" steht. MARS-Verbindungen in Zusammenhang mit MO/NE lassen sich als "Traumaktivität" interpretieren.

ZEUS-Verbindungen liegen sowohl in meinem Fall, als auch im Fall der Dame in Zusammenhang mit der Achse MO/NE vor, steuern also nicht wirklich zu einer Trennschärfe bei. Auffällig erscheint mir jedoch der Umstand, dass im Falle der Dame die Halbsumme ZE/VU01 vorliegt (und auch KR/VU04), dass also VULKANUS in der Halbsumme mit ZEUS vorliegt.

In meinem Fall liegen vor: ZE/ZE04 und ZE/KR12.

Ein Aspekt der mir auch aufgefallen ist, betrifft MERKUR. Zuerst einmal fällt auf, dass sowohl im Fall der Dame als auch in meinem Fall MERKUR in die Achse MO/NE fällt. Dieser spezielle Umstand erklärt also keinesfalls die Unterschiede, was das Traumerleben und -erinnern betrifft.

Allerdings finden sich nur in meinem Fall: MO/NE = ME/NE = ME/HA. Ich würde das so interpretieren: vernebeltes, verborgenes Träumen (- das dem Bewusstsein bzw. dem Erinnern nicht [oder besser: kaum] zugänglich ist).

Diesen Umstand finde ich schon sehr interessant, weil ich meine, dass für das Traumerleben, wenn es das (Wach-)Bewusstsein berührt, speziell, was das Traumerinnern betrifft, MERKUR eine sehr bedeutsame Rolle spielen dürfte. Ohne einen MERKUR, der nicht durch andere Faktoren "gehandicapt" wird, dürfte es nicht gehen, vermute ich mal.

Vielleicht muss man bei derartigen "Extremwertvergleichen", wenn es um das Thema "Träumen" geht, besonders auf MERKUR-Verbindungen und auf MARS-Verbindungen achten. Das müsste man weiter beobachten.

Leider sind mir keine weiteren konkreten Fallbeispiele von Menschen bekannt, die in der Nacht sehr intensiv und regelmäßig träumen und sich an diese Träume, zumindest an den letzten Traum, nach dem Erwachen auch gut erinnern können.

Vielleicht können andere ForumsteilnehmerInnen selbst weitere konkrete Beispiele von Verwandten, Bekannten, ... beisteuern, die in der Nacht sehr intensiv und plastisch träumen und sich auch sehr gut an das Geträumte erinnern können.

Zachariel

Zachariel  
Zachariel
Beiträge: 40
Registriert am: 21.08.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz